SPIEL 2019 – Die tollen Tage im Oktober

SPIEL 2019 – Die tollen Tage im Oktober

Die SPIEL 19 ist vorbei und wir sind wieder zuhause und im Alltag. Es waren tolle Tage dort in Essen auf den Internationalen Spieltagen, der größten Brettspiel-Messe der Welt und wir haben so wenig gespielt wie noch nie. Trotzdem hatten wir eine schöne Zeit, denn wir haben viel erlebt und noch mehr liebe Menschen (wieder) getroffen. Wir möchten für euch kurz zusammenfassen, was wir an den Messetagen so getrieben haben. Wer allerdings eine detaillierte Zusammenfassung unseres “Loots” erwartet, der wird enttäuscht werden. Allen anderen wünschen wir viel Spaß beim Lesen:

Mittwoch: Der Tag 0 mit Pressenkonferenz & Neuheitenschau

Die Messe wächst weiter rasant. Das konnten wir bereits am Mittwoch auf der Pressekonferenz bildlich bestaunen, indem ein Vergleich zwischen der auf dem Messegelände belegten Fläche 2013 und in diesem Jahr gezeigt wurde. 2019 nimmt die SPIEL bereits 86.000 qm ein. Auch was die Zahl der Aussteller angeht, ist die Messe auf mittlerweile zur beachtlichen Größe von 1200 angewachsen. Am Mittwoch zeigte man sich noch verhalten, was die Erwartungen an die Besucherzahl anging. 2018 hatten rund 190.000 Spielbegeisterte die Messehallen gestürmt. Allerdings war diese Zurückhaltung unbegründet, denn mit 209.000 Besuchern wurde die magische Marke von 200.000 in diesem Jahr noch um einiges übertroffen.SPIEL 2019 Fläche

Generell müssen wir uns um mangelndes Interesse kaum Sorgen machen. Das Wachstum im Bereich Brettspiele erstreckt sich auch nicht nur auf den Bereich der Familienspiele. Was wir selbst bei uns im Kleinen feststellen, zeigt sich auch im Großen, denn gerade der Mark für Kenner- und Expertenspiele wächst rasant. Das sind natürlich auch gute Nachrichten für uns, denn unsere Nische wird so immer größer und es gibt immer mehr Mitspieler und Leser/Hörer. Gerade Kickstarter wurde auch als Beispiel dafür herangezogen, dass die Bereitschaft steigt, sich komplexe und tendenziell teurere Brettspiele zu kaufen, die sehr viel Zeit benötigen, aber auch mit sehr viel Ausstattung und Geschichte daher kommen. Hier waren es gerade Tainted Grail und Gloomhaven, die mit beeindruckenden Zahlen aufwarten konnten.

Danach ging es für uns in die Neuheitenschau, wo viele neue Brettspiele bereits aufgebaut zu bestaunen sind. Hier konnten wir schon ein paar interessante Gespräche führen. Unter anderem haben wir uns BarPig von Jonathan L. Franklin, einem der beiden Autoren, erklären lassen. Da ahnten wir noch nicht, dass dieses Spiel noch zu einem der Highlights der Messe für uns werden würde. Jan hatte nämlich bereits mit Dominik Schönleben von Nerd Meets You ausgemacht, bei ihm im Twich-Stream der SPIEL mitzumachen und just dieses Spiel sollte es werden, wie wir kurz darauf erfahren konnten. Bei drei Männern fehlte jedoch noch eine ausgleichende Frau für den Stream und während ich mich weiter durch die Reihen der Neuheiten kämpfte, waren Dominik und Jan damit beschäftigt, eine willige Frau zu finden. Hier noch ein paar Impressionen von der Neuheitenschau:

SPIEL 2019 Neuheitenschau

Donnerstag: Jan live im Twitch-Stream

SPIEL 2019 Twitch LivestreamNachdem wir traditionell den Donnerstag Vormittag für einige Einkäufe genutzt hatten, konnten wir auf dem Presse-Event von Asmodee deren Neuheiten nochmal genauer in Augenschein nehmen. Besonders gefreut haben uns die personalisierten Keyforge-Decks mit Brettspielerunde im Namen. Da wir Keyforge tatsächlich auch spielen, ist das natürlich nochmal schöner, mit einem Deck zu spielen, dass den Namen des eigenen Blogs trägt. So haben wir nun zum Beispiel ein Deck mit dem klingenden Namen “Brettspielerunde’s Dubious Recordkeeper“.

Um 13:00 Uhr hatte Jan dann seinen Auftritt im Twich-Stream und trank dort den Rest der Truppe unter den Tisch. Bei BarPig handelt es sich nämlich um ein Trinkspiel, bei dem allerlei Aufgaben bewältigt werden müssen. Auf der Messe gab es zwar nur Wasser, die Stimmung war allerdings gut und auch so wurde fleissig getrunken. Da ich kein Teil des Streams war, machte ich es mir so lange am Merz Stand in der Blogger-Lounge gemütlich. Die war in diesem Jahr ebenfalls neu und hier konnte man öfter mal zwischendurch verschnaufen, sich treffen, Interviews führen und Erfahrungen austauschen. Die Lounge war immer recht gut besucht und stellte für uns eine echte Bereicherung dar.

Sehr schön war auch der Donnerstag-Abend mit der Gala zur Verleihung des Deutschen Spielepreises 2019. Bei der Eröffnungsrede von Dominik Metzler wurde es bereits emotional und man merkte, dass es ihr sehr viel bedeutet, dass ihr Sohn Max Metzler nun auch Teil dieser tollen Messe ist, die Menschen aus allen Schichten und Nationen zusammenbringt und begeistert. Bei der eigentlichen Preisverleihung bekamen alle Preisträger, die von den Spielern auf die ersten 10 Plätze gewählt wurden, hier noch einmal eine entsprechende Würdigung. Insbesondere die Verleihung des Deutschen KinderspielePreises an Concept Kids – Tiere war sehr bewegend, da Alain Rivollet, einer der beiden Autoren, im August dieses Jahres verstorben ist. Sein Bruder nahm an seiner Stelle den Preis entgegen. Nach dem offiziellen Verleihungs-Programm ging es in lockerer Runde mit interessanten Gesprächen weiter.

Freitag: Mehr Meet als Play

Gleich morgens früh hatten wir uns vorgenommen, Perseverance: Castaway Chronicles bei Mindclash Games zu spielen. Das hat zum Glück auch geklappt und so konnte uns Autor Dávid Turczi selbt ein paar Details zum Spiel selbst verraten, bevor wir dann eine Partie anspielen konnten. Zum Spiel selbst wird es an anderer Stelle nochmal mehr Informationen bei uns geben. So viel sei allerdings schon verraten: Wir sind nicht abgeschreckt worden, es war allerdings ein typisches Mindclash Games Spiel mit einem hohen Komplexitätsgrad.

Perseverance: Castaway Chronicles

Der Freitag stand ansonsten fast ganz im Zeichen des Meet & Play. Wir selbst kamen leider etwas später, da wir vorher noch eine Interview-Termin bei Portal Games hatten. Der Saal Europa war bereits gut gefüllt und wir kamen gerade rechtzeitig. Just in diesem Moment wurde der Beeple Award an Abacusspiele für die Sherlock Reihe verliehen. Da dies auch der erste Award war, bei dem wir ebenfalls mit abstimmen durften, war das auch für uns ein klein wenig etwas Besonderes.

Ultimativer Siegpunkt im EinsatzDie Tische im Saal waren allerdings schon gut gefüllt und so waren wir froh, dass der Brettspiel-Dude freundlicherweise mit uns zu teilen bereit war. Da bis dahin eher das Meet als Play im Vordergrund stand, haben wir dann auch unser Versprechen eingelöst und das mitgebrachte Discoveries ausgepackt und zusammen mit Andreas und einem Fan gespielt. An allen Tagen haben wir außerdem fleissig unsere ultimativen Siegpunkte verteilt. In dieser Partie kam sogar einer zum Einsatz und konnte so als Tie-Breaker genutzt werden. Manchmal entscheidet eben doch ein einziger Siegpunkt.

Samstag: Termine, Termine, Termine

Nun muss man rückblickend zugeben, dass die Messe die Besucherströme besser im Griff hatte, als in den vergangenen Jahren. Da wir allerdings 2018 einmal in einem dicken Stau in der Galeria feststeckten und auch sonst der Samstag, was die Menge an Besuchern angeht, einen schlechten Ruf hat, hatten wir diesen Tag mit besonders vielen Terminen belegt. Wenn man irgendwo sitzt oder steht und redet, dann muss man sich nicht durch irgendwelche Gänge schieben. Wir waren sogar so clever und hatten zwischen jedem Termin nochmal 30 Minuten Zeit, um uns nicht hetzen zu müssen. Alles in allem lief dieser Plan ganz gut und wir hoffen, das auch in den nächsten Jahren so gut hinzubekommen. Allerdings gibt es dadurch recht wenig von der Messe zu berichten.

Hinten dran gehängt haben wir dann aber noch einen Besuch beim Panel von Ignacy Trzewiczek. Das war sehr unterhaltsam und im Nachhinein haben wir auch erfahren, wieso das so war. Eigentlich sollte es ein ganz gesitteter und professioneller Vortrag werden, doch durch einen defekten Laptop waren die eigentlichen Folien nicht da. Es wurde also improvisiert und dadurch gab es ein paar sehr lustige Anekdoten aus der Firmengeschichte von Portal Games zu hören.

Ebenfalls auf dem Panel war Leonard Koh von Playtography, der ganz tolle Fotos von Brettspielen auf Instagram postet. Da mussten wir dann auch noch kurz hallo sagen und ihn für seine tolle Arbeit loben. Überhaupt sagt man das denjenigen, deren Fotos, Artikel, Podcasts und Videos man so tagtäglich konsumiert, viel zu selten mal. Da es sein erster Besuch auf der SPIEL war, hoffen wir hiermit auch ein gutes Gefühl verbreitet zu haben. Jeden Tag eine gute Tat.

Abends stand dann noch das Bloggertreffen an, bei dem wir DieHausis kennenlernen durften. Die beiden machen Regionalfernsehen und sind auch auf Youtube zu finden. Insgesamt war es wieder ein netter Abend, den wir dann zusammen mit Martina und Björn von Fux und Bär und dem Robert von den Chaosbären auf dem Rückweg zum Auto auf dem Messeparkplatz ausklingen ließen.

Sonntag: Gemütlicher Ausklang

Den Sonntag konnten wir in vollen Zügen genießen, da wir hier keine Termine mehr hatten und konnten somit endlich auch mal etwas mehr spielen. Unterwegs von Stand zu Stand hatten wir außerdem den Schlendermodus an. Das war zur Abwechslung mal sehr entspannend. So konnten wir uns auch mal hinsetzen und spielen, was die vorherigen Tage nur sehr eingeschränkt geklappt hatte.

Am Sonntag wurde auch der Scheck an Balu und Du e.V. überreicht. Durch den BrettSPIELcake und SPIEL4GOOD kamen insgesamt 10770,- EUR für den Verein zusammen. Das ist eine stolze Summe, für die sich das Backen der Community echt gelohnt hat.

SPIEL 2019 Balu und Du e.V.

Insgesamt hatten wir viel Spaß, haben sehr viel geredet und nun eine ganze Woche gebraucht, bis wir uns wieder erholt haben. Die Regale sind aufgefüllt und der neue Brettspiel-Jahrgang will nun auch gespielt werden. Ihr könnt euch auf viele tolle Spiele freuen, die wir hier im Blog oder im Podcast vorstellen werden. Auch wenn nicht alles direkt auf der Messe verfügbar war, herrscht doch erst mal kein Mangel an Brettspielen. Trotzdem freuen wir uns jetzt schon auf die SPIEL 2020 und unsere Hotelzimmer sind bereits gebucht. Bis zum nächsten Jahr.

Die nächsten Internationalen Spieltage SPIEL’20 finden vom 22. bis 25. Oktober 2020 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.