Crowdfunding Fundus Februar 2020: Aktuelle Projekte bei Kickstarter

Crowdfunding Fundus Februar 2020: Aktuelle Projekte bei Kickstarter

Der Februar hat nun so richtig Schwung in den monatlichen Kickstarter-Zirkus gebracht. Wir sind spät dran mit unserem Crowdfunding-Fundus, aber trotzdem haben wir natürlich vier aktuelle Kampagnen, die wir euch in Kürze vorstellen möchten. Dabei sind sowohl eine Erweiterung eines populären Deckbuilding-Spiels, als auch etwas für den Miniaturen-Freund und sogar die Freunde eher ungewählicher Settings kommen auf ihre Kosten.

Aeon’s End: Outcasts

Aeon's End: OutcastsEigentlich muss man zu Aeon’s End nicht mehr viel sagen. Der ungewöhliche Deckbuilder bekommt mit Aeon’s End: Outcasts eine neue Erweiterung mit mehr von allem. Neben neuen Magiern, Relikten und neuen Breaches, kommt auch ein neuer Modus ins Spiel.

Diesmal müsst ihr einen Magier beschützen, der im Void nach der Fountain of Soul sucht. Doch nicht nur dieser neue Modus soll den erfahrenen Aeon’s End Spieler wieder an den Tisch bringen. Auch die neuen Mechaniken durch die Magier und Breaches sollen das Spiel für Veteranen wieder intressant machen.

Natürlich sind die verschlossenen Umschläge der erste große Blickfang der Erweiterung. Denn nun möchte man natürlich wissen, was sich in ihnen befindet und dies kann ich natürlich nur erfahren, in dem ich das Spiel spiele.

Neben der Erweiterung Aeon’s End: Outcasts bekommen Baker des Projekts zusätzlich noch die kleine Erweiterung Aeon’s End Return to Gravehold und die Promokarten Aeon’s End Southern Village. Diese Promokarten werden im Laufe der Kampagne freigeschaltet.

Aeon’s End: Outcasts bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 28. Februar 2020

Wonderland’s War

Wonderland's War bei KickstarterDie plauschige Zeit am Teetisch ist nun vorbei. In Wonderland’s War werden die Teetassen im Wunderland kurz zur Seite getan und es wird um die Vorherrschaft im Wunderland gekämpft. Als bekannter Charakter aus den Büchern von Lewis Carrol sammelt ihr Verbündete und festigt eure Positionen in dem wunderlichen Land.

Das Spiel, welches über 3 Runden geht, findet dabei in 2 Phasen statt. In der Tea-Party Phase sammelt ihr als Alice, der verrückte Hutmacher oder die Herzkönigin verschiedene Verbündete ein oder errichtet Festungen, die eure Macht stärken. In der War Phase kommt es dann knüppeldick. Gleichzeitig ziehen alle Spieler aus ihrem Beutel einen Chip. Ist dies ein Verbündeter sammelt ihr Stärke, um so hoffentlich am Ende zu triumphieren. Doch ihr dürft euch nicht verzocken. Denn in dem Beutel befinden sich auch Madness Chips, die ihr nicht haben wollt. Wer der Meinung ist, er kann sein Ergebnis nicht mehr verbessern, passt und setzt damit für die weiteren Losrunden aus. Der Spieler der am Ende der War Phase die meiste Stärke hat gewinnt.

Wer bei der Kurzbeschreibung an die Quacksalber von Quedlinburg dachte, liegt nicht ganz falsch. Zumindest in der War-Phase haben wir genau dieses Element in Wonderland’s War. Doch bietet das Spiel noch ein bisschen mehr. Neben den schön gestalteten Miniaturen gibt es auch noch ein bisschen Area-Control in dem Spiel. Auch haben unsere Charaktere Spezialfähigkeiten, die durch den Zufallsmechanismus ausgelöst werden können.

Wonderland’s War bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 05. März 2020

The Lost Worlds of Josh Kirby

The Lost Worlds of Josh Kirby bei KickstarterVielen sagt der Name Josh Kirby wahrscheinlich gar nichts. Wenn man nun erwähnt, dass er ein Künstler ist, wird das auch nicht viel helfen. Erwähnt man aber, dass es sich um den Künstler handelte, der die Cover der Scheibenwelt-Romane gestaltete, werden viel mehr sagen: “Ach der.”

Nun sind wir immer noch ein Brettspiel-Blog und kein Kunst-Blog und wollen euch nicht auf ein Buch mit seinen Werken hinweisen, sondern auf ein schnelles Würfelspiel, das seine Werke nutzt, um euch damit in ferne Welten zu entführen. Ihr seid der Anführer einer galaktischen Zivilisation. Wenn ihr am Zug seid, werft ihr die Würfel und entscheidet dann, was ihr damit macht.

Natürlich wollt ihr neue Welten erobern bzw. besiedeln. Um eine Welt zu erreichen braucht es natürlich Raumschiffe. Und hier kommen die Würfel ins Spiel. Diese geben euch nach einem Wurf die Aktionen vor, die euch zur Verfügung stehen. Dabei werdet ihr nicht mit einem Zug eine Welt unterwerfen bzw. besiedeln, sondern es braucht ein paar Runden, bis ihr genug Schiffe vor Ort habt. Allerdings wollen die anderen Spieler das ebenfalls und so startet ein Wettrennen, bis ein Spieler genug Schiffe vor Ort hat und sich die Welt unter den Nagel reisst. Je nachdem ob ihr sie unterworfen habt oder besiedelt, ändert sich auch die Moral auf eurem Spieler-Tableau. Dies wiederum bringt euch am Ende des Spieles Siegpunkte.

Neben den wunderschönen Grafiken von Josh Kirby, die eine surreale Space-Opera lebendig werden lassen, gibt es auch noch einen Legacy-Mode oben drauf, bei dem ihr langsam eine ganze Galaxie erkundet und dann entscheidet, wer der beste Herrscher in der Galaxie ist.

The Lost Worlds of Josh Kirby bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 06. März 2020

Batman: The Animated Series Adventures

Batman: The Animated Series AdventuresHurra, ein neues Miniaturenspiel kommt auf Kickstarter. Und hurra, es handelt sich um ein Batman-Spiel. Aber gab es das nicht schon einmal? Ja und Nein. Wie beim Batman-Spiel von Mythic seid ihr der dunkle Ritter oder einer der anderen Helden aus dem DC-Batman Universum. Allerdings ist nicht nur die Welt eine andere, bei Batman: The Animated Series Adventures sind Grafik und Gestaltung an die Serie aus den 60ern angelehnt. Dadurch wirkt sie nicht ganz so düster und real wie bei Batman Gotham City Chronicles. Auch die Spielmechanik ist eine andere.

Batman: The Animated Series Adventures nutzt das Adventures Universal Game System kurz AUGS von IDW Games. Am Anfang eures Zuges werft ihr drei Würfel, dabei hat jeder Held sein eigenes Set an Custom-Dice zur Verfügung. Diese Würfel entscheiden, was ihr in der aktuellen Runde machen könnt. Dazu heisst es sich auch abzusprechen, denn ihr spielt gegen das Spiel. Alternativ kann aber auch ein Spieler am Tisch den Bösewicht spielen. Wer nun allerdings eine große Kampagne oder eine große Story erwartet, wird enttäuscht werden.

Batman: The Animated Series Adventures ist unter der Haube eigentlich nur ein Skirmisher. Also ein Spiel in dem ihr ein schnelles miniaturenbasiertes Gefecht austragt. Wenn ihr es als Batman & Co. schafft den Bösewicht zu besiegen, gewinnt ihr das Gefecht und ihr könnt euch in das nächste Gefecht stürzen.

Was das Spiel besonders auszeichnet, sind natürlich die Miniaturen in dem Stil der 60er Jahre Batman-Serie bzw. der gleichlautenden Zeichentrick-Serie.

Batman: The Animated Series Adventures bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 13. März 2020


Wenn ihr immer auf dem Laufenden sein wollt, könnt ihr auf unserem Blog wöchentlich Previews zu aktuellen Kickstarter Kampagnen lesen sowie euch auf unserer laufend aktualisierte Seite über aktuelle Crowdfunding Kampagnen für Brettspiele bei Kickstarter informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.