Crowdfunding Fundus Juli 2018: Aktuelle Projekte bei Kickstarter

Crowdfunding Fundus Juli 2018: Aktuelle Projekte bei Kickstarter

Langsam merkt man das Sommerloch auch auf Kickstarter. Die große Welle an Brettspielen auf der Crowdfunding-Plattform ist endlich ein wenig abgeebbt. So lassen sich die interessantesten Projekte nun etwas einfacher ausfindig machen, da die Masse insgesamt nicht mehr so groß ist. Wie jeden Monat stellen wir euch auch zu Beginn des Julis vier laufende Kampagnen vor, auf die ihr unbedingt mal einen Blick werfen solltet.

Zunächst jedoch der Blick in die Spieleschmiede und die dortigen Crowdfunding-Kampagnen: Hier könnt ihr derzeit zum Saloon Tycoon werden und euch euren lang gehegten Traum einer eigenen Kneipe im Wilden Westen erfüllen. Der Clou daran ist, dass ihr euren Saloon tatsächlich baut. Ihr platziert dafür Plättchen mit Räumen nicht nur nebeneinander, sondern auch übereinander. Der Ausbau ist wichtig, denn deine Gäste sollen sich ja wohl fühlen und gerade wenn du nicht nur Goldgräber und Halunken, sondern auch die betuchteren Gäste anlocken willst, musst du schon in deinen Saloon investieren. Wenn ihr häufiger in der Spieleschmiede unterwegs seid, könnt ihr euch dort außerdem in der Hauseigenen Kampagne passende T-Shirts sichern und so als Spieleschmied auf jeder Messe auf den ersten Blick auffallen.

Hier nun die von uns ausgewählten vier Kickstarter-Kampagnen unseres Crowdfunding Fundus:

So Long, My World

So Long, My World CoverDie Menschheit wird untergehen. Ob verdient oder nicht spielt keine Rolle mehr und unser Ende ist nicht mehr aufzuhalten. Nur noch wenige Stunden trennen uns vom Ende unserer Existenz. Im strategischen Kartenspiel So Long, My World von den Autoren Enrica Fincati und Francesco Simioni geht es darum, sein wahres Ich im Angesicht des sicheren Todes zu entdecken. Mit Karten und Gefühlsmarkern bringt ihr verschiedene Arten ins Spiel, wie ihr damit umgeht. Dabei könnt ihr von einer hoffnungsvollen Haltung, über Resignation, bis zu absolut destruktivem Irrsinn alles ausleben. Während des Spiels über 12 Runden werdet ihr mit verschiedenen Ereignissen konfrontiert, bei denen ihr wählen könnt, wie ihr euch verhaltet. Jedes Event bringt außerdem Gefühlsmarker mit, die auf Visionskarten verteilt werden. Welche Visionskarte ihr in der Runde nutzen wollt, wird über ein gleichzeitiges Bietsystem bestimmt. Mit den Gefühlsmarkern, die ihr damit einsammeln könnt, seid ihr außerdem in der Lage, Karten von eurer Hand zu spielen. So gelangt ihr an Erkenntnis-Punkte, über die am Ende der Sieger bestimmt wird.

Axis Mundi hat mit So Long, My World ein sowohl optisch, als auch thematisch sehr andersartiges Spiel im Programm. Es geht nicht ums Überleben oder darum die Welt zu retten. Es geht einzig und allein darum, wie man als Einzelner damit umgeht, dass die gesamte menschliche Existenz einfach enden wird. Und dafür muss man kein Gutmensch oder strahlender Held sein. Der Wahnsinn lauert in den Tiefen der Psyche und vielleicht auch ein kurzer Blick auf den Grund für die Auslöschung. Mechanisch mag das Spiel keine neuen Wege einschlagen, aber thematisch gibt es wohl kaum etwas Vergleichbares.

So Long, My World bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 10. Juli 2018

Miremarsh - The Boardgame

Gierige, gierige Goblins, die spielt ihr bei Miremarsh – The Boardgame von den Autoren Matt Green und Sam Mercer. Und man, müssen die beiden die kleinen Kerle hassen, denn egal welche Aufgabe ihr nicht meistert, die Konsequenz daraus ist immer der Tod eures Goblins. Eigentlich sollt ihr euch durch den Sumpf an die Ränder des Spielbrettes vorarbeiten, um dort eine heroische Tat zu vollbringen. Das letzte Einhorn erlegen z.B. oder aber das Lager dieser lästigen Abenteurer leerräumen. Auf dem Weg dorthin kommen euch jedoch die Gefahren des Sumpfes in die Quere. Jedes Gebietsplättchen das ihr erkundet, hält andere Gefahren bereit. Manchen müsst ihr euch stellen, indem ihr passende Würfelsymbole oder Gold abgebt. Andere sind optional. Das sind jedoch meist diejenigen, die euch die passenden Belohnungen einbringen, damit ihr der ultimativen Aufgabe gewachsen seid. Es sei denn, euch fehlt ein passendes Würfelsymbol. Dann sterbt ihr. Macht ja nix, denn da wo euer Goblin hergekommen ist, gibt es reichlich Nachschub. Und wenn ihr es nicht schafft eine der heroischen Taten zu vollbringen, könnt ihr trotzdem gewinnen, indem eure Mitspieler einfach häufiger sterben und ihr der letzte lebende Goblin seid, wenn der Vorrat an Ersatzgoblins schließlich aufgebraucht ist.

Miremarsh klingt wirklich nach einem sehr spaßigen Spiel, bei dem ihr euer Glück sehr strapazieren müsst, um den ultimativen Sieg zu erringen. Oder ihr sterbt einfach zur richtigen Zeit und schnappt euch den letzten vorrätigen Goblin, während die anderen auf dem Brett bereits auf dem Zahnfleisch kriechen. Dann stehen eure Chancen auf den Sieg auch nicht schlecht. Jedenfalls gibt es keine Ehre unter Goblins. Daher ist Miremarsh von Room 17 Games mit seiner düsteren Aufmachung mit Illustrationen von Andres Martinez und seinen tollen Goblin-Miniaturen eine erfrischende Abwechslung zum Helden-überlasteten Fantasy-Genre.

Miremarsh – The Boardgame bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 30. Juli 2018

Snowdonia Deluxe Master Set

Snowdonia Deluxe Master Edition CoverMalerische Berge und Züge bilden den thematischen Rahmen des bereits 2012 bei NSKN Games erschienenen Worker-Placement Spiels Snowdonia von Autor Tony Boydell. Gemeinsam versucht ihr, eine Schienenstrecke auf den höchsten Berg in Wales, den Snowdon, zu legen. Natürlich gönnt ihr eurem Gegner nichts und wollt selbst am meisten Siegpunkte im Laufe des Spiels einsammeln. Ihr wollt besser, schneller und mehr bauen, als die anderen. Ganz nach bewährter Worker-Placement Manier, blockieren die Mitspieler aber meistens genau die Aktion, die ihr selbst machen wolltet. Dann werden aus dem Beutel mit Rohstoffen auch nicht die Ressourcen gezogen, die ihr gebrauchen könntet. Zu allem Unglück funkt euch auch noch das Wetter dazwischen und es kann wegen Nebel kein Geröll von der geplanten Strecke geräumt werden. Und auch die Ereignisse spielen euch nicht unbedingt immer in die Hände. Das alles sorgt dafür, dass Snowdonia immer etwas anders abläuft.

Das Snowdonia Deluxe Master Set enthält neben dem Grundspiel alle bisher erschienen Erweiterungen und viele Promo-Karten, mit denen ihr Berge auf der ganzen Welt mit Eisenbahnschienen erschließen könnt. Ihr bekommt außerdem ein größeres Spielbrett, schön gestaltete Holz-Komponenten. Wer das alles schon hat, den überzeugt dann vielleicht noch das exklusive Szenario “The Bluebell Line”. Wer Snowdonia bisher nicht besitzt, für den ist diese Kickstarter-Exklusive Ausgabe die perfekte Gelegenheit, sich ein wirklich gutes Worker-Placement-Spiel auf den Tisch zu holen. Und ein ausreichend großer Beutel, aus dem man bequem Ressourcen ziehen kann, ist diesmal auch dabei.

Snowdonia Deluxe Master Set bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 26. Juli 2018

The Island of El Dorado ReprintEbenfalls eine neue Gelegenheit bietet euch der Reprint von The Island of El Dorado von Autor Daniel Aronson, das von ihm im Eigenverlag erschienen ist. Ihr erkundet die Insel, indem ihr Geländeteile anlegt, die jedesmal eine andere Landschaft bilden. Mit Ressourcen baut ihr Farmen, Festungen, Dorfbewohner und könnt an entdeckten Schreinen Opfergaben anbieten. Dies ist euer eigentliches Spielziel, denn ihr gewinnt, indem ihr alle vier Schreine der Insel kontrolliert. Drei der Schreine befinden sich an der Oberfläche der Insel, doch der letzte Schrein muss erst aus der gefahrvollen Höhle geborgen werden. Es ist jedoch gefährlich ihn mit sich zu tragen, denn dadurch macht man sich automatisch zur Zielscheibe der übrigen Eroberer.

The Island of El Dorado war mit seiner ersten Kickstarter Kampagne bereits sehr erfolgreich und hat viele zufriedene Unterstützer. Die sind jetzt bestimmt bereits sehr gespannt auf die Erweiterung. Mit The Thieves of El Dorado kommen weitere Spielmodi hinzu, in denen Teams gegeneinander antreten können oder eben gegen die Räuber als der Geschichte um Ali Baba. Das Material und auch die genutzten Gemälde für die Illustration der Karten und Spielplanteile fügen sich nahtlos in das Grundspiel ein. Der Reprint bringt aber auch die Chance, das Grundspiel in seiner kompletten Kickstarter-Ausstattung zu bekommen. Die fällt durch die vielen erreichten Stretchgoals der ersten Kampagne sehr üppig aus.

The Island of El Dorado Reprint & Expansion bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 05. August 2018


Wenn ihr immer auf dem laufenden sein wollt, könnt ihr auf unserem Blog wöchentlich Previews zu aktuellen Kickstarter Kampagnen lesen sowie euch auf unserer laufend aktualisierte Seite über aktuelle Crowdfunding-Projekte informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Formulars werden personenbezogene Daten an uns übermittelt. Mit der Speicherung und der Verarbeitung dieser Daten erklärst Du dich mit dem Absenden des Formulars einverstanden. Nähere Informationen über Art und Umfang findest Du in unserer Datenschutzerklärung.