Brettspiel Review: Dune Imperium

Dune Imperium – Das Brettspiel-Spice muss fließen

Dune Imperium Brettspiel Cover

Heiß brennt die Sonne über dem Wüstenmeer. Doch es ist ein freudiger Tag auf Dune auch bekannt als der Wüstenplanet Arrakis. Am Horizont haben die Späher ein riesiges Spicevorkommen entdeckt. Wenn wir das abgeerntet haben, wird das nicht nur unsere Silos füllen, nein, es wird unsere Bankkonten zum Überlaufen bringen. Auch wenn ein nicht unerheblicher Teil davon an das Imperium fließen wird, wird es immer noch genug sein, dass das Haus IX seine Vormachtstellung ausbauen kann. Und dabei ist es egal, wie wir an das Spice herangekommen sind und welche Intrigen wir gesponnen haben. Es gilt: Das Spice muss fließen!  

Dune Imperium ist ein weiteres Brettspiel, das im Universum von Frank Herberts Dune spielt. Und natürlich basiert die Lizenz dafür auf dem entsprechenden Film von Denis Villeneuve, der 2021 im Kino erschien. Nun ist das ja oft so bei Umsetzungen von Brettspielen, die auf Lizenzen bauen, die meisten sind nicht gut gelungen und können die Lizenz oder das Universum, auf das sich die Lizenz bezieht nur sehr schlecht widerspiegeln.

Ist Dune Imperium hier anders? Es ist zwar zum Kennerspiel des Jahres 2022 nominiert worden, aber es ist auch nicht das erste Dune-Brettspiel, welches es im Moment auf dem Brettspiel-Markt gibt. In unserer Review werden wir schauen, ob Dune Imperium sich die Lorbeeren von der Spiel des Jahres Jury zu Recht verdient hat.

Viel Spaß beim Lesen!

Das Spice fließt in Dune Imperium

Ja, Dune Imperium hat die Lorbeeren zu Recht bekommen. Ich mag das Brettspiel im Dune Universum sehr. Und das liegt nicht nur am Thema. Ich habe nicht nur den ersten Band von Frank Herberts Science-Fiction Saga gelesen, sondern ich habe sie alle gelesen und ja, manchmal haben einige Bände schon sehr lange Durststrecken. Um so erstaunter war ich, wie gut eigentlich Dune Imperium genau diese Welt, die ich aus den Büchern kannte, auf den Brettspieltisch bringt.

Dune Imperium Brettspiel

Denn ähnlich wie in den Büchern, habt ihr in Dune Imperium am Anfang erst einmal nichts. Euer Startdeck mit ein paar Grundaktionen macht noch kein schlagkräftiges oder mächtiges Haus aus. Also gilt es zunächst mit Hilfe des Deck-Building Mechanismus über die Zeit hinweg eine entsprechende Hand bzw. Kartendeck zusammenzustellen. Das kann sich dann zum Beispiel auf die Bene Gesserit konzentrieren, die Effekte auslösen, wenn ich sehr viele von ihnen in meinem Deck habe oder in meinem ausgespielten Bereich. Ich kann mich auch auf die Schmuggler und Händler konzentrieren und kann dann nicht nur eine Menge Spice mein Eigen nennen, sondern das noch kostbarere Wasser.

Und damit erfüllt auch Dune Imperium schon einen wichtigen Punkt: Ein Teil seines Spielgefühles kommt hat eben den Deckbuilder. Und ich wiederhole mich immer wieder gerne: Deck-Building ist einfach mein liebster Brettspiel-Mechanismus. Aber Dune Imperium macht eben noch mehr. Schon wie bei Clank! bzw. Klong! bleibt es nicht bei dem Deck-Building, es wird mit Aktionen auf dem Spielbrett verbunden. Kein Wunder, denn auch schon Clank! wurde von Paul Dennen entwickelt und der bleibt eben auch in Dune Imperium einigen seiner Mechanismen, die er zuvor schon genutzt hat, treu.

Dune Imperium Brettspiel Orte

Dieser Ort ist besetzt

Doch in Dune Imperium ist das Deck-Building nicht ganz so losgelöst. Denn eine jede Karte hat nicht nur eine Aufgabe, sondern ist im Grunde genommen zweigeteilt. Und auch dies mag ich an dem Brettspiel, obwohl es manchmal schon das ein oder andere Mal zu Frust-Momenten geführt hat. Denn die Karten bestimmen auch, an welche Orte ich überhaupt meine Agenten einsetzen kann. Ich kann nämlich nicht einfach so Sachen machen, sondern muss zu einem Sietch reisen oder einen Offizier zu den Kasernen schicken. Genau das wird durch zwei Agenten (andere Leute würden ordinär dazu auch Arbeiter sagen) realisiert.

Und diese können eben nur auf die entsprechenden Felder gesetzt werden, wenn ich dafür auch die richtigen Karten in meinem Deck habe. Angezeigt wird dies durch Symbole auf den Karten und den Orten. Nun ist das aber eben auch eine Krux und zwar eine der schönen Art und Weise. Spiele ich die Karte nämlich aus, um meinen Agenten zu platzieren, kann ich die zweite Aktion der Karte nicht mehr nutzen. Diese wird nämlich erst zu einem späteren Zeitpunkt ausgelöst, wenn ich keine Agenten mehr habe und meine übrige Kartenhand mit den lustigen Effekten abhandle.

Dune Imperium Brettspiel Karten

Gerade bei den mächtigeren Karten sind beide Optionen lukrativ. Nun bin ich also am Überlegen: Nutze ich jetzt den Fremenführer Stilgar, um mit der Zweitanwendung 3 militärische Macht zu bekommen und noch 2 Credits um weitere Karten zu kaufen oder aber ich setze ihn an einem Ort ein und bekomme dafür ein Wasser zusätzlich zur Ortsaktion. Und ja, ein Wasser ist so kostbar, wie ich es hier darstelle. Wir sprechen hier immerhin über Dune, wo es eben kein natürliches Oberflächenwasser gibt und dieses teuer importiert werden muss.

Ach ja, und es ist natürlich klar, sobald der Ort durch meinen Agenten besetzt ist, kann  niemand anderes am Tisch dort seinen Agenten einsetzen, also haben wir hier auch noch ein kniffliges Timing Problem. Herrlich!

Die Gunst der Fraktionen

Ja, jede Aktion in Dune Imperium zieht die Aufmerksamkeit der einzelnen Fraktionen, wie im Buch, auf euch, also passt auf! Okay, das war jetzt vielleicht ein wenig zu überspitzt dargestellt, denn nein, das passiert nicht automatisch. Ihr müsst schon selbst durch das Platzieren eurer Agenten dafür sorgen, dass die Gunst bei den Fraktionen auch steigt. Dafür braucht ihr natürlich wieder die richtigen Karten. Aber neben einzigartigen Aktionen, die sich natürlich thematisch wiederum in das gesamte Brettspiel einfügen, gibt es auch die Möglichkeit bei diesen Fraktionen an Siegpunkte zu kommen.

Dune Imperium Brettspiel Kennerspiel

Und diese Siegpunkte sind wiederum, wie das Wasser auf Arrakis, Mangelware. Denn sobald einer nur 10 Siegpunkte sein Eigen nennt, wird das Spielende eingeläutet. Dies wird allerdings auch eingeleitet, wenn die 10te Runde erreicht ist. Also kann ich mir gar nicht so lange Zeit lassen, um mein Deck aufzubauen oder mich mit meinen Truppen in Stellung zu bringen.

Und auch wenn das auf den ersten Blick vielleicht wirkt, als ob Dune Imperium damit ein schnelles Spiel sei, dem ist nicht so. Zu viert kann es schon ein wenig dauern. Es kann sich nämlich einiges auf dem Spielplan getan haben und so kann ich eben erst überlegen, wie und vor allen Dingen, wo ich meine Agenten einsetze. Hier kann es nämlich in der Zwischenzeit schon eine gewisse Dynamik gegeben haben, die meine Pläne über den Haufen werfen. Diese elendigen Mitspielenden!

Moment mal, da fehlt doch noch was in Dune Imperium

Als ob diese Mischung nicht schon genug ist, hat sich Paul Dennen oder der Lizenzgeber vielleicht gedacht, dass es in Dune ja nicht immer blauer Sonnenschein über Arrakis ist. Vielmehr ist Dune auch bekannt dafür, dass die Häuser sich untereinander bekriegen. Und genau dies findet sich  in Dune Imperium auch wieder. Wobei es hier nicht so brutal ist, wie im Film oder in den Büchern.

In Dune Imperium findet dies auf einer abstrakteren Ebene statt. Am Anfang einer jeden Runde wird ein Konflikt aufgedeckt, der einfach nur beschreibt, welche Belohnungen für die Häuser abfallen, die sich am Konflikt beteiligen und auch siegen können.

Dune Imperium Brettspiel Konflikte

Nun kann ich während meines Zuges über meine Agenten nicht nur neue Truppen ausheben, ich kann sie auch in den Konflikt schicken oder eben auch in der Garnison stehenzulassen, um sie für spätere Konflikte aufzuheben, wo es dann auch mal Siegpunkte als Belohnung gibt. Und wir wissen ja, Siegpunkte fallen nicht vom Himmel, sondern müssen hart erkämpft werden. Wer jetzt glaubt, ohne einen Kampf vielleicht den Sieg davontragen zu können, dem sei gesagt: Nein, ganz so einfach ist das nicht.

Theoretisch würde dies klappen, aber dazu braucht es eben auch noch die richtigen Intrigenkarten, die ein wenig wie das Salz in der Suppe sind. Von mehr militärischer Stärke für die Konflikte bis zu versteckten Siegpunkten findet sich alles in diesem kleinen unscheinbaren Stapel. So manche Partie wurde dadurch entschieden, dass auf einmal wie aus dem Nichts eine Intrigenkarte doch noch einen Siegpunkt offenbarte und der bis dahin Führende auf seinen zweiten Platz verwiesen wurde.

Kein Sand im Dune Imperium Getriebe?

So schön und fluffig und perfekt alles in Dune scheinbar ineinander greift, so gibt es leider auch ein paar dunkle Wolken am sonst so blauen und gnadenlos brennenden Himmel von Arrakis. Eigentlich ist Dune Imperium erst ab drei Spielenden spielbar. Zwar steht auf der Schachtel, dass man dies auch zu zweit oder ganz fancy auch allein spielen kann, aber der Teufel steckt im Detail.

So werden im Solo oder 2er Spiel fehlende Mitspielende durch ein Kartendeck simuliert. Alternativ kann ich auch zu einer App greifen, die das Kartendeck simuliert, mit ein paar Verbesserungen, wie die, dass der Kartenmarkt mehr Dynamik bekommt oder auch nur das lästige Abnehmen des Kartenmischens.

Dune Imperium Brettspiel Deckbuilder

Wer jetzt allerdings glaubt, dass dieses Deck ansatzweise durchdacht ist, der irrt leider. Vielmehr blockiert es nur Plätze, wo ich meine Agenten einsetzen könnte und führt dann stupide vordefinierte Aktionen aus, wie Truppen in den Konflikt schicken, auch wenn ein Mensch hier ganz anders entscheiden würde.

Ja, dieses System funktioniert und es funktioniert auch schlank und schnell, aber es bleibt eben nur eine Krücke. Somit steht hier für mich auf alle Fälle fest, wenn Dune Imperium, dann braucht es einfach Minimum drei Spieler.

Dune Imperium Brettspiel Box

Dune Imperium ist einfach Gut

Wir hatten über Dune Imperium ja schon in unserem Brettspiel-Podcast gesprochen und haben das Brettspiel schon ausgezeichnet, bevor es überhaupt auf Deutsch erschienen ist. Und auch jetzt hat sich daran nichts geändert. Immer noch spiele ich gerne eine Partie Dune Imperium und für mich bleibt es das beste Brettspiel aus dem letzten Spielejahrgang.


Euer Rating zu Dune Imperium


Wie passend muss die Illustration zum Brettspiel passen?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Dune Imperium ist bei Asmodee erschienen.

Dune: Imperium (2020)
Spieler:
1 - 4
Dauer:
60 - 120 Min
Alter:
14+
BGG Rating:
8.33
Verlag:
Asmodee
BGG:

3 Kommentare

  1. So schlecht wie du den Solomodus darstellst, ist er nun wirklich nicht. Es geht nicht darum, die anderen Spieler komplett zu simulieren, sondern dass Spielgefühl soll ähnlich bleiben. Ich persönlich fühle mich im Solomodus immer ausreichend gefordert. Daher für mich: 9/10 Punkten. Aber das ist meine persönliche Meinung als vielfach Solospieler. Natürlich macht es mit echten Mitspielern mehr Spass.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.