Schlagwort: Kennerspiel des Jahres

Fantastische Reiche – Für eine Hand voll Karten

Fantastische Reiche – Für eine Hand voll Karten

Fantastische Reiche - CoverSollte ich eine mächtige Armee aufstellen oder lieber versuchen, einen Zauberer in mein Reich zu holen, der den Drachen in Zaum hält? Mein Ziel ist klar: Mein Reich soll das mächtigste aller Zeiten werden. Aber es gibt so viele Möglichkeiten und ich muss schauen, welche Chancen sich mir bieten werden. Aber jede Chance ist auch gleichzeitig ein Risiko und ich habe nicht unendlich viel Zeit...

Eine Karte ziehen und eine Karte ausspielen, einfacher könnte der Grundmechanismus eines Kartenspiels eigentlich nicht sein. Genau dieses simple Prinzip nutzt Bruce Glassco auch für sein Spiel Fantastische Reiche, das auf Deutsch bei Strohmann Games erschienen ist. Ganz so trivial ist es jedoch nicht, was auch die Nominierung zum Kennerspiel des Jahres 2021 zeigt. Wir haben uns das Spiel um den Aufbau eines mächtigen Reiches genauer angeschaut und erklären euch, wieso es eindeutig in den Kennerspiel-Bereich gehört.

Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen Weiterlesen

Fame – Die Nominierten zum Spiel des Jahres 2021

Fame – Die Nominierten zum Spiel des Jahres 2021

Nanu, was wurde da denn alles dieses Jahr von der Spiel des Jahres Jury nominiert? Wir schauen uns natürlich mit euch gemeinsam die Brettspiele an, die zum Spiel des Jahres 2021 nominiert wurden und zum Kennerspiel des Jahres 2021. Und da gibt es einiges was wir zu besprechen haben.

Viel Spaß bei unserem Brettspiel-Podcast!

Fame – Die Nominierten zum Spiel des Jahres 2021

Weiterlesen Weiterlesen

Paleo – Ich glaub mich knutscht ein Mammut

Paleo – Ich glaub mich knutscht ein Mammut

Paleo - CoverKommen Sie näher und wagen Sie einen Blick! Vor sich sehen Sie die neuste Errungenschaft unserer Zeit. Dieser neue Speer besticht nicht nur durch seine gerade Form. Nein, unsere Manufaktur hat nun auch die standardisierte Spitze aus Holz durch einen Stein ersetzt. Mit diesem Stein fliegt der Speer nicht nur stabiler sondern ist damit auch treffsicherer. Durch diesen Stein dringt die Spitze auch tiefer in das Mammut ein und so können Sie bei gleicher Anzahl an Speeren mehr Wild in kürzerer Zeit erlegen. - Werbebotschaft gefunden in einer Höhle vermutlich entstanden um 95.000 v. Chr.

Der Münchner Verlag Hans im Glück ist ja dafür bekannt, durchaus hochwertige Brettspiele zu verlegen. Im Verlag lässt man sich eher ein wenig Zeit und bringt pro Jahr auch nur eine überschaubare Anzahl an Brettspielen heraus. Und unter diesen Spielen finden sich dann auch schnell sehr bekannte Spiele wieder. Den meisten ist Carcassonne durchaus bekannt. Andere kennen die Spiele aus der Marco Polo Reihe und ins All sind wir auch schon in Lift Off geflogen.

Nun begeben wir uns also zurück in der Zeit und kümmern uns um die Belange eines Stammes in der Steinzeit. Da das Leben zu der Zeit ja schon hart genug war, spielen wir auch nicht gegeneinander, sondern versuchen in kooperativer Manier den Alltag zu meistern. Wie sich das spielt und wie sich der Ausflug in die Steinzeit anfühlt, könnt ihr in unserer Review zum Brettspiel Paleo von Peter Rustemeyer nachlesen.

Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen Weiterlesen

Spiel des Jahres 2021 – Die Nominierten

Spiel des Jahres 2021 – Die Nominierten

Auch in dem wegen Corona eher schwierigen Jahrgang heißt es endlich: Die Nominierten Spiele für die Wahl zum „Spiel des Jahres 2021“ sind von der Jury bekannt gegeben worden. In einer kleinen Übersicht stellen wir euch die norminierten Brettspiele in den Bereichen „Spiel des Jahres“ und „Kennerspiel des Jahres“ vor. Wie immer überspringen wir hier das „Kinderspiel des Jahres“, da diese Kategorie einfach nicht in unserem Spielefokus steht.

Kampagnen halten vermehrt Einzug in die Kategorie Spiel des Jahres. In diesem Jahr sind Die Abenteuer des Robin Hood von Michael Menzel (Kosmos) nominiert, in der ihr zusammen über mehrere Partien hinweg gegen Prinz John und seine Schergen antretet und dabei eine Geschichte erlebt. Bei Zombie Teenz Evolution von Annick Lobet (Asmodee) verbrüdert ihr euch ebenfalls über viele Partien hinweg gegen die Zombie Horden. Hier ändern sich Regeln und Fähigkeiten mit weiteren Partien immer mehr. MicroMacro: Crime City von Johannes Sich (Edition Spielwiese und Pegasus) ist ein Wimmelbild-Spiel für den Tisch, bei dem ihr Frage für Frage einem Verbrechen auf die Spur kommt, indem ihr den riesigen Stadtplan absucht.

Beim Kennerspiel des Jahres kam dieses Jahr eine extrem gute Liste zusammen. Hier sind Fantastische Reiche von Bruce Glassco (Strohmann Games) nominiert. Ihr verbessert eure Kartenhand mit den Synergien untereinander immer mehr, um möglichst viele Punkte zu erhalten. Bei Paleo von Peter Rustemeyer (Hans im Glück) schlüpft ihr gemeinsam in die Rolle von Steinzeitmenschen und kämpft ums Überleben. Auch das nominierte Die verlorenen Ruinen von Arnak von Michaela „Mín“ Štachová und Michal „Elwen“ Štach (CGE/Heidelbär Games) war bereits in aller Munde. In diesem Deckbuilder erkundet ihr eine Insel und entdeckt Schätze und mystische Monster.

Weiterlesen Weiterlesen

Spiel des Jahres 2020 – Die Nominierten

Spiel des Jahres 2020 – Die Nominierten

Es ist endlich so weit: Die Nominierten Spiele für die Wahl zum „Spiel des Jahres 2020“ sind von der Jury bekannt gegeben worden. In einer kleinen Übersicht stellen wir euch die norminierten Brettspiele in den Bereichen „Spiel des Jahres“ und „Kennerspiel des Jahres“ vor. Wie immer überspringen wir hier das „Kinderspiel des Jahres“, da diese Kategorie einfach nicht in unserem Spielefokus steht.

Nachdem im letzten Jahr hauptsächlich Spiele für größere Gruppen im Fokus standen, ist das Spektrum in diesem Jahr ein wenig breiter. My City von Reiner Knizia (Kosmos) ist ein Legacy-Spiel für die ganze Familie, bei dem mit Tetrisformen an der eigenen Stadt gepuzzelt wird. Bei Nova Luna von Uwe Rosenberg und Corné van Moorsel (Edition Spielwiese / Pegasus Spiele) legt ihr auch Plättchen, aber müsst dabei noch Aufgaben lösen. Mit Pictures von Daniela und Christian Stöhr (PD-Verlag) ist dann auch wieder ein Partyspiel nominiert, bei dem ihr diesmal mit verschiedenen Materialien ein Bild erklären müsst.

Beim Kennerspiel ist es wohl kaum überraschend, dass Die Crew von Thomas Sing (Kosmos) nominiert wurde. Das kooperative Stichspiel mit immer schwierigeren Leveln war bereits in aller Munde. Daneben hat sich mit Der Kartograph von Jordy Alan (Pegaus Spiele) ein Flip&Write Spiel mit etwas höherem Anspruch seinen Platz unter den Nominierten erobert. Die Überraschung in diesem Jahr ist aber die Nominierung für The King’s Dilemma von Lorenzo Silva, Hjalmar Hach und Carlo Burelli (Horrible Guild / Heidelbär Games), das zwar, wie im letzten Jahr Detective, ein tolles Spielerlebnis bietet, aber doch eine sehr spezielle Gruppe erfordert.

Weiterlesen Weiterlesen

Die Nominierten zum Spiel des Jahres 2020 – RheinGespielt #068

Die Nominierten zum Spiel des Jahres 2020 – RheinGespielt #068

Endlich hat das ganze Rätseln ein Ende. Die Spiel des Jahres Jury hat ihre Nominierungen für das Spiel des Jahres 2020, das Kennerspiel des Jahres 2020 und das Kinderspiel des Jahres 2020 bekannt gegeben. Natürlich können wir nicht anders und müssen unsere Meinung dazu kundtun. Gut, das wir einen Brettspiel-Podcast haben, mit dem wir dies auch machen können.

Viel Spaß bei unserem Brettspiel-Podcast!

Fame – Die Nominierten zum Spiel des Jahres 2020

Weiterlesen Weiterlesen

Brettspiel-News #28 2019

Brettspiel-News #28 2019

Endlich ist die Katze aus dem Sack: Die Gewinner der Auszeichnung Spiel des Jahres und Kennerspiel des Jahres stehen fest und auch bei der Belin Con gab es Preise. Bei einigen Brettspiel-Verlagen knallen bestimmt die Korken. In der heutigen Ausgabe der Brettspiel-News geht es natürlich um die Gewinner zu den Brettspiel-Preisverleihungen. Doch damit nicht genug, es gibt auch eine interessante Brettspiel-Neuigkeit aus dem Hause CMON.

Viel Spaß beim Lesen der Brettspiel-News:

Weiterlesen Weiterlesen

Ganz schön clever – kniffeliges Würfelsetzen

Ganz schön clever – kniffeliges Würfelsetzen

Ganz schön clever SchachtelAlles was jetzt nur noch kommen muss, ist eine lila sechs. Wenn ich diese erwürfle, dann bekomm ich noch ein blaues Kästchen. Das wiederum führt dazu, dass ich ein Bonus Kästchen in Grün bekomme und das beschert mir dann einen weiteren Bonus. Bis jetzt hab ich die Kästchen ganz schön clever angekreuzt, doch nun liegt es nur an einem Wurf. Und es ist eine … drei. Mist, der Plan geht nicht auf, und zack damit war es das mit dem neuen Rekord. Aber nach dem Würfeln ist ja vor dem Würfeln bei Ganz schön clever und so starte ich mit einer neuen Partie. Geht ja auch schnell.

Weiterlesen Weiterlesen

Rajas of the Ganges – Würfeln für das Karma

Rajas of the Ganges – Würfeln für das Karma

Rajas of the GangesLangsam lichtet sich der Dschungel. Aus dem kleinem Waldweg wird eine Strasse und unsere kleine Gruppe kommt nun schneller voran. Der Wald geht über in große Tee-Plantagen. In der Ferne kann man das Glitzern des Ganges sehen, der große Fluss, der sich langsam durch Indien in Richtung Ozean bewegt. Gesäumt werden seine Ufer von mächtigen Festungen und wunderschönen Tempeln. Unser Weg führt uns weiter hinein in diese bunte und fremdartige Kultur, immer weiter in Richtung einer der großen Palastanlage. Denn dort treffen wir heute Abend bei einem großen Fest auf die Rajas of the Ganges - Die Herrscher des Ganges.

Rajas of the Ganges ist ein Würfelspiel der besonderen Art. Würfel werden hier nicht zum Einsetzen gebraucht, sondern werden als Währung genutzt. Was das Brettspiel mit Worker-Placement-Elementen von Inka und Markus Brand sonst noch zu bieten hat, beschreiben wir euch gerne in diesem Artikel über die Rajas of the Ganges.

Weiterlesen Weiterlesen