Magic Maze – spaßige Diebestour für die ganze Familie

Magic Maze – spaßige Diebestour für die ganze Familie

Magic mazeEine typische Abenteurergruppe – ein Barbar, ein Magier, ein Elf und ein Zwerg – macht sich bereit, den neuesten Gefahren zu trotzen. Sind auf dem Weg ins Einkaufzentrum. Ja, richtig gehört. Kein dunkler Dungeon voller Monster ist ihr Ziel sondern das Einkaufszentrum Magic Maze. Es sind keine besonders erfolgreichen Helden, denn bei ihrer letzten Quest haben sie alles verloren. Ihre gesamte Ausrüstung und ihr Gold sind weg. Ihr Plan ist einfach: Rein ins Einkaufszentrum, alles stehlen, was nützlich ist und wieder raus. Und das alles möglichst leise und ohne Aufmerksamkeit zu erregen.

Einbruch ins Einkaufszentrum Magic Maze: Ein Plan, der ohne Worte funktioniert

Es ist hektisch am Tisch bei Magic Maze. Hitzig versucht jeder zusammen mit seinen Mitspielern die begehrte Beute einzusacken und auf dem optimalen Weg durch das Einkaufszentrum zu gelangen. Es ist ein emotionales Spielerlebnis, bei dem es hoch her gehen kann und es ist dabei ein sehr leises Spiel ohne Geschrei (obwohl einem beim Spielen schon manchmal danach wäre).

In dem kooperativen Spiel hat keiner der Spieler eine eigene Spielfigur. Jede der Figuren steht jedem Spieler zu Verfügung, um in eine von vier Himmelsrichtungen zu gehen, Rolltreppen zu benutzen oder sich sogar zu teleportieren. Dabei bekommt jeder Spieler allerdings zufällig für die Runde eines der Bewegungsplättchen, die festlegen, welche Aktion der jeweilige Spieler ausführen darf. So kann dann ein Spieler die Figuren nur nach Norden bewegen, ein anderer nach Süden, einer kann Rolltreppen nutzen, einer neue Bereiche erkunden etc. Die Spieler können es also nur gemeinsam schaffen, die Mission der vier Abenteurer zu erfüllen.

Das allein macht es schon nicht einfach, die Figuren in die richtigen Shops im Einkaufszentrum zu bewegen. Erschwerend kommt hinzu, dass während des Spiels nicht miteinander geredet werden darf. Da wird viel mit den Augen gerollt, gestarrt und der „Tu Was“-Marker auf den Tisch geklopft, wenn einer der Mitspieler eine wichtige Aktion übersieht. Das ist witzig, manchmal frustrierend und auch mit größter Erleichterung verbunden, wenn sich die Figuren der Abenteurer dann endlich doch in die richtige Richtung bewegen.

Nebenbei läuft auch noch die Zeit in der Sanduhr unerbittlich weiter. Sie kann umgedreht werden, doch auch das muss von den Spielern ohne Worte so getimt werden, dass die verbleibende Zeit maximiert wird, um die Mission rechtzeitig zu beenden.

Magic Maze - Nominiert zum Spiel des Jahres 2017Magic Maze ist Spielspaß pur für Groß und Klein

Die Nominierung zum Spiel des Jahres hat sich Magic Maze verdient. Es macht sehr viel Spaß, die Abenteurer über den abwechslungsreichen Spielplan zu schieben. Durch die relativ kurze Spielzeit der einzelnen Missionen und den steigenden Schwierigkeitsgrad ist der Anreiz zum Wiederspielen hoch. Mit jeder Mission kommen neue Elemente hinzu, die gemeistert werden müssen. Kleine Durchgänge, die nur der Zwerg durchqueren kann oder Sicherheitskameras, die zuerst ausgeschaltet werden müssen, bevor ein Bereich sicher durchquert werden kann. Erfolge können im beiliegenden Missionsbuch festgehalten werden.

Nicht umsonst zählt Magic Maze derzeit zu den absoluten Lieblingsspielen unserer 10 jährigen Tochter. Sie spielt es oft mit ihren Schulfreunden und alle haben eine Menge Spaß dabei. Es ist ein ungewohntes Szenario, wenn sie um den Tisch sitzen, nicht reden, dafür aber grummeln, grunzen, seufzen, kichern und sonstige Geräusche von sich geben. Das ist Teamwork auf einer völlig neuen Ebene.

Am Besten mit vier Spielern

Durch die vier Himmelsrichtungen, für die Bewegungsaktionen vorhanden sind, spielt sich Magic Maze am besten mit vier Spielern. So hat jeder eine wichtige Aufgabe und keiner kommt zu kurz. Bei weniger Spielern werden mehrere Aktionen einem Spieler zugeordnet und bei mehr als vier Spielern werden Aufgaben doppelt verteilt. Das Gewusel der Arme über den Spielplanteilen wird dann recht unübersichtlich und oft tut dann ein anderer genau das, was man auch machen wollte, weil er die gleiche Bewegungsrichtung hat, wie man selbst.

Fazit zu Magic Maze:

Magic Maze: Maximum Security
Bild mit freundlicher Genehmigung von BGG.

Magic Maze ist ein ideales Spiel für zwischendurch. Die gesamte Gestaltung des Spiels und der einzelnen Spielplan-Teile ist dabei sehr niedlich und liebevoll gehalten mit vielen Anspielungen an konventionelle Rollenspiele. Dabei ist Magic Maze nicht nur etwas für alte Rollenspielhasen mit Hang zum Fantasy-Setting. Bisher hat das Spiel jedem Gefallen, dem wir es beim Spieleabend auf den Tisch gelegt haben. Die wenigen Regeln sind schnell erklärt und der Rest ergibt sich in den ersten Missionen. Bei einer Runde bleibt es dabei nie. Für uns ist Magic Maze absolut eine Empfehlung wert.

Und wer Blut geleckt hat und das Grundspiel bereits durchgespielt hat, für den gibt es ebenfalls gute Nachrichten. Die erste Erweiterung Magic Maze: Maximum Security wurde von SitDown! schon angekündigt und wird rechtzeitig zur SPIEL 2017 Ende Oktober erscheinen. Pegasus hat jedoch bereits verlauten lassen, dass die deutsche Version für Essen vermutlich nicht rechtzeitig fertig werden wird. Wer es aber bereits auf englisch erwerben möchte, der kann sich dort sicher davon überzeugen, wie sprachneutral die Erweiterung ist.


Website des Herstellers: Magic Maze bei Sit Down!

Deutsche Ausgabe : Magic Maze bei Pegasus

Magic Maze (2017)
Spieler:
1 - 8
Dauer:
15 Min
Alter:
8+
BGG Rating:
7.33
Verlag:
Pegasus
BGG:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.