SPIEL 2017 Vorbereitung – Listen und Pläne

SPIEL 2017 Vorbereitung – Listen und Pläne

SPIEL 2017 VorbereitungJeder, der mehr als einmal auf der SPIEL war, würde euch empfehlen, dass ihr mindestens eine Liste anfertigt. Wo allerdings bekommt ihr die Informationen für solche Listen her? Genau das möchte ich in diesem Artikel beleuchten. Ich beschreibe darin die Quellen, die ich zur SPIEL 2017 Vorbereitung nutze.

BoardGameGeek – Der Klassiker

SPIEL 2017 VorbereitungDie erste Adresse ist natürlich BoardGameGeek. Auf dieser Webseite sind mehr als 88.000 Spiele aufgeführt, obwohl das Design beim ersten Besuch abschreckend wirkt. BGG richtet sich an ein internationales Publikum und deswegen ist die “Amtssprache” Englisch. Hier ist man dem Herzen der Brettspielszene wohl am nächsten und das weltweit. Ihr müsst euch bei BGG nicht selber auf die Suche nach den Neuheiten begeben. Im Zuge der großen Messen veröffentlicht BGG regelmäßig Vorschaulisten, auf denen die Neuheiten gelistet sind. Seit diesem Jahr lassen die sich auch nach Interesse kategorisieren. Leider ist diese Liste, wie vieles auf BGG, eher funktioneller Natur. Gute Druckmöglichkeiten finden sich nicht. Das birgt natürlich noch Verbesserungspotential.

Fairerweise sei gesagt: auch wenn diese Liste sehr vollständig erscheint, sie kann nur die Spiele enthalten, die von den Verlagen an BGG gemeldet werden. Und das kann dauern: Pandemic Legacy Season 2 schaffte es erst eine Woche vor Messestart auf die Liste, obwohl Asmodee es schon früher im Newsletter für die Messe angekündigt hatte.

Der Merz Verlag – Die Offizielle

SPIEL 2017 VorbereitungCirca drei bis vier Wochen vor der SPIEL wird die offizielle Neuheitenliste vorgestellt. Auf ihr befinden sich alle Brettspielneuheiten, die auf der SPIEL ihr Debüt feiern. Die Liste entsteht, ähnlich wie bei BGG, durch die Meldung der Neuheiten beim Merz Verlag. Dadurch kann diese Liste allerdings auch Spiele enthalten, die es nicht nach Essen schaffen werden. Beispiele aus dem letzten Jahr sind bei mir Inis (deutsch) und Nations: The Dice Game – Unrest Expansion. Beides war auf der offiziellen Liste enthalten, aber bei den Verlagen am Stand war nichts davon zu sehen.

Leider ist diese Neuheitenliste sehr unpraktisch in der Handhabung. Es ist ein großes PDF Dokument – letztes Jahr 104 Seiten – wollt ihr Prioritäten oder andere Sachen irgendwie markieren, müsst ihr die Liste entweder ausdrucken oder sie elektronisch bearbeiten. Das ist natürlich recht umständlich.

Kurz vor dem direkten Start der SPIEL gibt es dann noch eine Liste mit den Nachmeldungen. Die ist aber im Umfang sehr viel geringerer als die Neuheitenliste. Zur SPIEL 2016 waren es nur 2 Seiten. Fehlt ein Titel auf der Neuheitenliste den ihr erwartet habt, könnte er eben noch auf dieser Liste erscheinen. Allerdings sind die Chancen dafür eher gering.

Zwei Listen gibt es allerdings, ohne die ihr in Essen nicht überleben könnt. Das ist der Hallenplan im Zusammenspiel mit dem Ausstellerverzeichnis. Beim Hallenplan handelt es sich wirklich schlicht und ergreifend um den Übersichtsplan der Hallen mit den Standnummern der Aussteller. Leider steht auf diesem Plan nicht, wo welcher Verlag ist. Dazu braucht es eben das Ausstellerverzeichnis. Gott sei Dank ist auf der Neuheitenliste die Standnummer des Verlages enthalten, sonst wäre das Chaos perfekt.

Die digitalen und analogen Medien

SPIEL 2017 VorbereitungÜberhaupt nicht geordnet sind die Fanlisten im Internet oder die Neuheitenvorschau in den Fachzeitschriften. Kein Blog, YouTube Video, Artikel oder Podcast wird euch die komplette Liste vorstellen. Vielmehr wird durch den Autor schon eine Vorauswahl getroffen. Es sind die Spiele, auf die sich die Autoren eben am meisten freuen. Hier könnt ihr auch auf Spiele treffen, die ihr vielleicht übersehen habt. Habt ihr aber einen Autoren gefunden, dessen Spielegeschmack dem Eigenen ähnelt, dann wird dessen Liste höchstwahrscheinlich auch euren Geschmack treffen.

Natürlich ist diese Methode sehr zeitintensiv, aber wenn ihr gerade mit den Brettspielen anfangt, hilft euch so etwas mehr, als sich selbst durch die Listen zu kämpfen. Auch könnt ihr hier klare Brettspiel-Favoriten der SPIEL ausmachen. Bestimmte Spiele werden immer wieder erwähnt. Denn auch die Blogger, YouTuber und Podcaster schauen sich auf den Seiten der Kollegen um. So habe ich auch schon das ein oder andere Spiel gefunden, das auf meiner Liste noch fehlte.

Aber egal ob digital oder analog, in den seltensten Fällen wird euch gesagt, wo sich der Stand des Verlages befindet. Dann muss wieder das offizielle Ausstellerverzeichnis ran. Achtet darauf, dass große Verlage wie Asmodee sehr viel Fläche bei der SPIEL reservieren werden, wo sie ihre Spiele ausstellen. Ihr könnt aber nicht bei jeder Fläche immer alles spielen oder anschauen. Beispiel aus dem letzten Jahr: Die Demo zu Conan konntet ihr nur in Halle 1 sehen, obwohl Asmodee in allen Hallen vertreten war.

Einen Überblick über einige Seiten findet ihr am Ende dieses Artikels. Diese Liste ist um Gottes Willen nicht vollständig und solltest du, geschätzter Blogger-Kollege, darauf nicht erscheinen, bitte ich schon jetzt um Entschuldigung.

Die Helfer

SPIEL 2017 VorbereitungWie mache ich jetzt aus all den Infos meine eigene Liste?

Möglichkeit Nummer eins ist natürlich das Anfertigen eine Liste in Excel, Word oder Ähnliches. Das Problem dabei ist, dass ihr all die wichtigen Infos mit dazu packen solltet. Kommt ein neues Spiel auf eure Liste, heißt es je nach Programm: umformatieren, umsortieren oder neu schreiben!

Doch die Brettspielcommunity hat hier schon Mittel und Wege gefunden, um euch das Leben in Essen zu vereinfachen. Auf BoardGameGeek veröffentlicht Alain Baum jedes Jahr eine verbesserte Version der Hallenpläne. Auf diesen findet ihr neben den Standnummern auch den Verlag. Denn es ist schon einfacher, wenn ihr statt dem kleinen Schild mit der Standnummer auch noch den Verlag wisst. Es erleichtert die Navigation ungemein, wenn ihr eben sagen könnt: “Wir treffen uns zwischen Pegasus und Iello.” Auch wenn diese Karte sehr übersichtlich ist, sie ist dennoch inoffiziell. Eventuelle Änderungen werden nicht unbedingt berücksichtigt.

Das zweite hilfreiche Werkzeug, das ich euch empfehlen möchte, ist von Tabletop Together. Es lässt euch die Spieleneuheiten priorisieren. Ihr könnt verschiedene Filter benutzen, um die Spiele zu finden, die euch interessieren. Dazu könnt ihr noch für jedes Spiel Notizen hinterlegen. In Essen könnt ihr dann mittels Smartphone ganz bequem eure Liste bei euch haben. Möchtet ihr allerdings eine ausgedruckte Liste, könnt ihr auch die geniale Druckfunktion benutzen. Hier habt ihr die Möglichkeit, eure Auswahl nach Hallennummern sortiert auszugeben oder nach Priorität. Auch vereinfachte Checklisten sind möglich. Als Datenbestand wird dabei die Liste von BGG genutzt, ist dabei aber viel benutzerfreundlicher.

Fazit

Ich habe es wieder einmal persönlich im Bekanntenkreis festgestellt: Vorbereitung für ein Ereignis wie die SPIEL ist wichtig und eine gut organisierte Vorbereitung ist noch besser. Wenn man weiß wo man die Informationen dafür herbekommt.

Wer ohne Liste in Essen unterwegs ist, wird trotzdem eine schöne Zeit haben. Mit einer Liste ist diese Zeit aber einen Tick stressfreier.

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen helfen. Mit den entsprechenden Tipps sollte es für euch nun möglich sein, euer Lieblingsspiel auf der SPIEL zu finden, auch wenn ihr bis jetzt nur den Titel des Spieles wisst.

Linkübersicht:

Listen

Die offizielle Neuheitenliste vom Merz Verlag

Die Liste von BoardGameGeek (englisch)

YouTuber

Hunter & Cron

Brettspielblog.net

Brettspielgeeks

cliquenabend

The Dice Tower (englisch)

No Pun Included (englisch)

Blogs, Podcasts & Zeitschriften

Das Beeple Netzwerk ein Verbund von Blogs rund um Spiele

Die Brettagogen

Muwins

spielbox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.