Crowdfunding Fundus September 2019: Aktuelle Projekte bei Kickstarter

Crowdfunding Fundus September 2019: Aktuelle Projekte bei Kickstarter

Im September haben wir für euch auf Kickstarter zwei mal Universum und einmal China im Programm. Wir gehen sogar noch unter die Buchkritiker und stellen euch eine entsprechende Kampagne vor. Falls euch das nicht abschreckt, dann lest doch in unseren Crowdfunding-Fundus für September rein:

In der Spieleschmiede könnt ihr derzeit bereits die deutsche Version einer Essen-Neuheit dieses Jahres unterstützen. Giant Rock hat sich der Lokalisierung von Trismegistus von Daniele Tascini angenommen, das im Original bei Board and Dice herauskommt. In drei Spielrunden draftet ihr je drei Würfel, um damit der beste aller Alchemisten zu werden. Auf die Mechanik spielt auch der Name des Spiels an, denn Trismegistos bedeutet so viel wie “der dreimal Größte“. Die Würfel setzt du in deinem Labor ein, um Material zu sammeln und durch deine Apparatur zu transmutieren, Essenzen zu erschaffen und das zu schaffen, wovon jeder anständige Alchemist träumt: den Stein der Weisen zu erschaffen. Thematisch liegt der Fokus des Spiels auf der Laborarbeit und da ihr sehr begrenzte Ressourcen in Form von eben nur 3 mal 3 Würfeln habt, müsst ihr eure Aktionen gut aufeinander Abstimmen, um das Maximum herauszuholen. Da wir das Brettspiel bereits auf unsere interne Essen-Liste gesetzt haben, finden wir es natürlich gut, dass bereits sehr zeitnah eine deutsche Version davon erscheinen wird. Das Expertenspiel soll nämlich wenn alles gut läuft bereits im Oktober ausgeliefert werden. Ihr habt noch bis zum 25. September Zeit, um euch für 40,- EUR als Unterstützer am Projekt zu beteiligen.

Jetzt im September sind wir ja eigentlich bereits in der heißen Phase vor der SPIEL 2019. Bevor wir zu den aktuellen Kickstarter Brettspielen des Monats kommen, möchten wir erst noch darauf hinweisen, dass die Kampagne für After the Empire neu gestartet ist. Hierzu hatten wir bereits einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Wie immer stellen wir euch heute aber vier aktuelle Kickstarter vor:

Gùgōng: Pànjūn Deluxe Expansion

Gùgōng: Pànjūn CoverGame Brewer bringt für sein Brettspiel Gùgōng eine Erweiterung mit vier Modulen auf Kickstarter heraus. Wer das Grundspiel noch nicht besitzt, hat außerdem die Möglichkeit, die Deluxe-Ausgabe gleich mitzubestellen. Die Module erweitern die Möglichkeiten des Grundspiels nochmal deutlich:

Der Sommerpalast des Kaisers bringt euch ein extra Tableau und neue Einsatzfelder für eure Arbeiter. Ihr könnt außerdem durch Mehrheitenwertungen auf dem Tableau an neutrale Arbeiter gelangen, die euch zum Bezahlen von Aktionen zur Verfügung stehen. Um auf dem Tableau Aktionen ausführen zu können, gibt es extra Geschenke, Reiseplättchen und Dekrete. Meistens bezahlt ihr für das Einsetzen auf dem Sommerpalast-Tableau mit Schritten auf der Gunst-Leiste. Der Kaiser hat außerdem ein Lieblingsgeschenk, mit dem ihr euch Vorteile herausschlagen könnt. Enthalten ist außerdem für jeden Spieler eine Figur der Hofdame, für die ihr drei Siegpunkte bekommt, falls sie sich am Ende der Partie noch in eurem Besitz befindet. Ansonsten könnt ihr sie einsetzen, um ein Karte oder Aktion zwei mal zu nutzen.

Die Palasttreppe selbst bekommt ebenfalls ein Modul. Enthalten sind jeweils fünf Teile für die linke und rechte Seite der Treppe. Zu Beginn einer Partie werden zufällig jeweils ein linkes und ein rechtes Teil ausgesucht. Hierbei werden neue Wege vorgegeben, bei denen ihr zum Beispiel erst bestimmte Bedingungen erfüllen müsst, um eine bestimmte Stufe auf der Treppe zu erklimmen. Einige der zufällig ausgesuchten Teile haben auch Kosten aufgedruckt, die nicht nur zum Betreten der jeweiligen Stufen gezahlt werden müssen, sondern jede Runde erneut. Wer nicht zahlen kann, geht wieder einen Schritt zurück.

Die Bauernrevolution ist ebenfalls ein Modul, das mit einem eigenen Tableau daher kommt. Daneben kommen neue Geschenkkarten zum Einsatz und einige der Reiseplättchen werden gegen die durch einen dunkleren Hintergrund markierten Reiseplättchen aus dem Modul ausgetauscht. Die Revolutionsaktion wird durch verschiedene Aktionen im Spiel durchgeführt und jedesmal ein Marker auf dem Tableau markiert. Wird eine je nach Spielerzahl festgelegte Schwelle erreicht, wird die Bauernrevolution ausgelöst. Hierdurch werden dann die ausliegenden Plättchen aufgedeckt und die Werte (zwischen 0 und 5) zusammengezählt. Dieser Wert muss nun von den Spielern in Form von verdeckt gelegten Geschenkkarten aus dem Ablagestapel ebenfalls erreicht werden. Schafft ihr das, bekommt derjenige seine Karte zurück auf die Hand, der den niedrigsten Wert gelegt hat. Schafft ihr es nicht, den Wert der Bauernrevolution zu erreichen, bekommt derjenige mit dem höchsten gespielten Wert seine Karte zurück auf die Hand. Alle anderen müssen außerdem einen Schritt auf der Palastleiste zurück gehen.

Neue Dekrete, Geschenkkarten und Reiseplättchen machen ein weiteres Modul der Erweiterung aus. Hierbei werden viele Karten mit solchen ausgetauscht, die neue Fähigkeiten haben. Es kommen aber auch Geschenkkarten mit dem Wert 0 und 10 hinzu.

Die Deluxe Erweiterung kostet euch in der aktuellen Kampagne ca. 46- EUR. Wenn ihr die Deluxe-Ausgabe des Grundspiels bereits besitzt, könnt ihr entweder einen Slipcase zum überstülpen dazu bekommen für ca. 55,- EUR oder aber eine Big Box, in die dann alles hinein passt, für ca. 59,- EUR. Wer noch nichts von Gùgōng besitzt, der kann die Big Box mit allem drum und dran für ca. 114,- EUR pledgen. Hinzu kommen nochmal zwischen 7,- und 13,- EUR Versandkosten, je nachdem, wofür ihr euch entscheidet. Die Spiele sollen voraussichtlich im Mai 2020 bei euch auf dem Spieltisch landen.

Gùgōng: Pànjūn Deluxe Expansion bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 20. September 2019

Moonrakers

Moonrakers Brettspiel CoverSchon wieder ein Deckbuilder? Austin Harrison und Max Anderson sind der Meinung, dass Moonrakers zwar viele bekannte Mechanismen aus anderen Deckbuilding Spielen enthält, aber genügend Elemente enthält, die es einzigartig machen. Die ein bis 5 Spieler und das Sci-fi-Thema sind jetzt noch nicht sehr einzigartig.

Ihr seid ein Haufen Outlaws im Weltall, die als Moonrakers bekannt sind. Bisher seid ihr sehr gut ohne einen Anführer ausgekommen, aber jetzt ist es definitv Zeit, einen zu bestimmen und wer wäre besser geignet, als du selbst? Damit auch die anderen überzeugt werden, müsst ihr jedoch zunächst Prestige sammeln, denn ihr habt euch darauf geeinigt, dass er erste mit 10 Prestigepunkten Anführer wird.

Ihr bekommt Prestigepunkte, indem ihr geheime Ziele erfüllt oder aber Aufträge ausführt. Von Erkundung bis Mord kann hier alles mit dabei sein. Zum Erfüllen dieser Aufträge müsst ihr eine bestimmte Kombination an Symbolen in eurem Spielzug ausspielen. Zunächst habt ihr aber nur eine einzige Aktion in eurem Zug. Ihr müsst erst sogenannte Reaktorkarten spielen, um überhaut weitere Karten spielen zu dürfen. Erschwerend kommt hinzu, dass ihr viele Aufträge mit den Karten in eurem Startdeck gar nicht alleine erfüllen könnt. Ihr könnt zwar im Laufe des Spiels Schiffsausbauten und auch Crew-Mitglieder mit neuen Fähigkeiten hinzukaufen, trotzdem müsst ihr mit euren Mitspielern Allianzen eingehen, um bestimmte Aufträge erfüllen zu können. Die Belohungen in Form von Prestigepunkten und Credits sind dabei genauso aufzuteilen, wie die negativen Gefahrenwürfel. Für jeden nicht mit einem Schild geblockten Gefahrenpunkt müsst ihr nämlich wieder ein Prestige abgeben.

So formt ihr also temporäre Allianzen mit euren Mitspielern, versucht euer Deck sinnvoll auszubauen und so möglichst schnell an Prestigepunkte zu gelangen. Die Verhandlungen darüber,  wer was für die Erfüllung eines Auftrags bekommt, ist ein zentrales Spielelement bei Moonrakers. Falls ihr euch für diesen semikooperativen Deckbuilder mit Verhandlungselement interessiert, könnt ihr für ca. 50,- EUR bei Kickstarter für das Grundspiel einsteigen, das außerdem noch einen Comic mit einer Art Origin-Story beinhaltet. Für ca. 59,- EUR erhaltet ihr die exklusive Kickstarter-Edition von Moonrakers, die zusätzlich noch die First Encounter Expansion enthält und ein eigenes Boxcover hat. Wichtig zu wissen ist noch, dass es keine Stretchgoals gibt. Für den Versand, bis das Spiel voraussichtlich im Juli 2020 bei euch ist, müsst ihr nach Deutschland nochmal ca. 18,- EUR dazurechnen.

Moonrakers bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 01. Oktober 2019

The Board Game Book, Volume 2

The Board Game Book Vol. 2Ab und zu stellen wir euch hier auch Kampagnen vor, die keine Brettspiele sind. Zugegeben, das kommt eher selten vor, aber heute ist es mal wieder so weit. Mit The Board Game Bool Vol. 2 hat Owen Duffy zum zweiten Mal eine Kampagne für ein Buch über Brettspiele gestartet. Das Buch enthält die Highlights des aktuellen Brettspiel Jahrgangs mit ausführlichen Vorstellungen, sehr schicken Bildern und Interviews mit den Speielautoren.

Der zweite Band soll um die 256 Seiten umfassen und Brettspiele aus dem Jahrgang 2019/2020 behandeln. Es sind also nur top-aktuelle Spiele vertreten. Hier können also durchaus noch ein paar Überraschungen auf euch warten, die euch dann von professionellen Journalisten näher gebracht werden. Interessant sind auch vor allem die Interviews mit den Autoren. In Band 1 waren das unter anderem Martin Wallace (Brass), Isaac Childres (Gloomhaven) und Reiner Knizia.

Wenn ihr mit dem Lesen von Spielregeln noch nicht genug ausgelastet seid, dann legt euch doch dieses Buch auf den Nachttisch. Inllusive Versankostens kommt es für ca. 29,- EUR zu euch nachhause. Wem auch ein PDF reicht, der ist bereits mit 16,- EUR dabei. In beiden Fällen bekommt ihr The Board Game Book im Mai 2020 zum Schmökern.

The Board Game Book, Volume 2 bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 02. Oktober 2019

Solar Storm

Solar Storm - CoverOhne Antrieb im Raum treiben ist eigentlich schon schlimm genug. Noch schlimmer ist es allerdings, wenn ein Sturm auf auch zukommt. In Solar Storm von Ayden Lowther seid ihr genau in dieser Situation. Ihr müsst kooperativ dafür sorgen, dass euer Schiff wieder repariert wird. Während ihr mit euren Aktionen die modular aufgebauten Bereiche des Schiffs erst repariert und dann wieder aktiviert, verursacht der Sturm jede Runde neue Schäden. Keine der Sektionen darf zu viel Schaden nehmen und euch dürfen auch nicht die Ressourcen ausgehen, denn dann werdet ihr alle durch den Sturm sterben. Das Ressourcen Deck fungiert als eine Art Counter, bis zu welchem Zeitpunkt ihr euer Ziel erreicht haben müsst.

In eurem Zug habt ihr drei Aktionen, die ihr zum Beispiel für Bewegung zwischen den Räumen, Kartentausch mit anderen Spielern und Reparatur-Aktionen ausgeben könnt. Vom Prinzip her erinnert das sehr an Pandemie und das Spielgefühl ist tatsächlich sehr ähnlich. zusätzlich könnt ihr allerdings auch Aktionen aufsparen, wofür ihr dann ein Token erhaltet, das ihr in späteren Zügen jederzeit für eine Aktion eintauschen könnt. Ihr könnt also Aktionen sparen, um später einen Super-Zug zu machen, von dem noch Generationen später die Rede sein wird.

Damit es spannend bleibt, wird das Schiff in jeder Partie aus neun Karten modular zusammengebaut. Jeder Raum hat auch eine eigene Sodnerfähigkeit, die euch beim Überleben behilflich ist, sofern der Raum nicht beschädigt ist. Außerdem könnt ihr den Schwierigkeitsgrad anpassen, indem ihr Jokerkarten zum Deck hinzufügt.

Bei Solar Storm könnt ihr ca. für günstige 22,- EUR in die Kampagne einsteigen. Die Deluxe-Version schlägt mit ca. 27,- EUR zu buche und enthält statt der Standardfiguren Cusom-Meeple und 8 neue Raumkarten. Auch die Versandkosten sind mit 3,- EUR nach Deutschland sehr human. Die Stetchgoals sind bis jetzt überschaubar und haben einige Qualitätsupgrades gebracht. Die fertigen Spiele sollen voraussichtlich im Mai 2020 ausgeliefert werden.

Solar Storm bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 03. Oktober 2019


Wenn ihr immer auf dem Laufenden sein wollt, könnt ihr auf unserem Blog wöchentlich Previews zu aktuellen Kickstarter Kampagnen lesen sowie euch auf unserer laufend aktualisierte Seite über aktuelle Crowdfunding Kampagnen für Brettspiele bei Kickstarter informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.