Flamme Rouge – Ersteindruck SPIEL 2017

Flamme Rouge – Ersteindruck SPIEL 2017

Flamme RougeNur eine Radlänge fehlte und ich wäre auch im Ziel angekommen. Am Ende fehlte meinen Radprofis einfach die Kraft. In Flamme Rouge spielten wir zu viert ein Radrennen nach. Wir versuchten uns, unter Ausnutzung des Windschattens, vom Feld abzusetzen und als erster das Ziel zu erreichen.

Karte um Karte dem Ziel entgegen

Flamme RougeEs gibt viele Rennspiele auf dem Brettspielmarkt. Auf der einen Seite gibt es Spiele, die sehr stark auf Realismus setzen, wie Formula Auf der anderen Seite Chariot Race, welches uns im alten Rom die Wagen lenken lässt und eher auf eine sehr starke Spielerinteraktion setzt.

Nun kommt in diesen Pool noch das Radrennspiel Flamme Roug, das einen anderen Weg geht. Seid ihr bei den anderen Spielen darauf angewiesen, dass euch die Würfel Glück und damit Reichweite bringen, sind es bei den Radlern die Karten. Ihr zieht acht Karten für eure zwei Fahrer und wählt zwei davon aus. Diese Karten geben nun an, wie weit ihr mit euren beiden Radlern kommt. Dies geht deutlich fixer als bei den Spielen mit Würfeln, weil ihr dies gleichzeitig machen könnt.

Ihr müsst aber nicht nur Karten ausspielen. Ihr müsst mit euren Karten auch gut haushalten können, denn ist eine Karte ausgespielt, kommt sie aus dem Spiel und steht euch nicht mehr zur Verfügung. So solltet ihr nicht gleich am Anfang eure starken  Karten mit großer Reichweite verbrauchen, denn sie könnten euch einfach beim Schlusssprint fehlen.

Ein spannendes Rennen für den Wohnzimmertisch

Flamme Rouge kam schon im letzten Jahr auf den Markt, konnte mich damals aber nicht gleich in seinen Bann ziehen. Ich ließ es einfach links liegen. Immer mehr Spieler berichteten jedoch positiv über dieses Spiel. So nutzte ich dieses Jahr die Gunst der Stunde und spielte es einfach mal zur Probe. Mich hat das Spiel gleich vom ersten Tritt an in seinen Bann gezogen. Das schnelle Spiel, die geringe Downtime, der clevere Mechanismus und der variable Spielaufbau, gepaart mit einer strategischen Tiefe, sind Elemente die Flamme Rouge für mich zu einem Pflichtkauf gemacht haben. Und so kann ich es kaum erwarten, zu Hause auf unserem Tisch die großen Radrennen nachspielen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem Absenden des Formulars werden personenbezogene Daten an uns übermittelt. Mit der Speicherung und der Verarbeitung dieser Daten erklärst Du dich mit dem Absenden des Formulars einverstanden. Nähere Informationen über Art und Umfang findest Du in unserer Datenschutzerklärung.