Schlagwort: Legacy

Pandemic Legacy Season 0 – Man spielt nur einmal

Pandemic Legacy Season 0 – Man spielt nur einmal

Kolibri stand in den Schatten. Den Hut dabei tief ins Gesicht gezogen, gerade so weit, dass sie noch die Umgebung wahrnehmen konnte. Sie wartete jetzt schon seit geraumer Zeit auf ihren Kontakt. Und langsam wurde sie ungeduldig. Es war nicht die Art ihres Kontaktes, dass dieser sie so lange warten ließ. Über eine halbe Stunde war jetzt schon vergangen. Kolibri musste eine Entscheidung treffen. Jetzt aufhören und wieder zurück ins sichere Versteck oder noch weiter warten und vielleicht erwischt werden.

Da, eine verschwommene Bewegung gerade noch so sichtbar am Rande des Sichtfeldes. Vielleicht war es nur eine Katze, vielleicht aber auch nicht. Ihre Hand wanderte langsam in Richtung Jackentasche. Dort spürte sie die Kälte der unscheinbaren Pistole, als sie diese umklammerte. Da war sie wieder, die Bewegung. Keine Frage, sie war aufgeflogen, nun hieß es also, sich in Sicherheit bringen. Die Informationen, die sie hatte, mussten unbedingt an ihre Vorgesetzten geschickt werden. Mit quietschenden Reifen raste ein alter Van heran. Kolibri zog die entsicherte Waffe und wollte schon auf den Fahrer schießen. Im letzten Augenblick erkannte sie ihren alten Freund Benjamin Harrison wieder. Als die Seitentür aufgerissen wurde, wusste sie, dass sie in diesen Van gelangen musste, dies war ihre einzige Chance noch lebend aus dieser Sache herauszukommen.

Wenn man von Brettspielen mit Legacy Elementen spricht, dann gibt es ein Spiel, von dem jeder schon einmal was gehört hat. Pandemic Legacy Season 1 hat im Jahre 2015 das Legacy-Element einer breiten Spielerschaft vorgestellt. Man spielte eine komplette Kampagne durch. Zwischen 12 und 24 Partien waren es  am Ende, die man dann hinter sich hatte. Und jede Gruppe, die es spielte, hatte eine andere Geschichte zu erzählen. Jetzt, fünf Jahre später, kommt mit Pandemic Legacy Season 0 das große Finale. Wie sich das Spiel dabei geschlagen hat, welche Entwicklungen es gab, erfahrt ihr in meiner Review zu diesem Spiel. Natürlich werdet ihr nicht gespoilert.

Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen Weiterlesen

Drei Brettspiele mit Städtebau-Thema – RheinGespielt #070

Drei Brettspiele mit Städtebau-Thema – RheinGespielt #070

Es gibt kein Thema, das so präsent bei den Brettspielen ist, wie der Städtebau. Jedes Jahr kommen immer neue Spiele heraus, die sich diesem Thema widmen. Also Zeit für uns, nun einmal auf das aktuelle Spiele-Jahr zurückzublicken, um uns drei Brettspiele anzuschauen, die sich mit Stadtbau beschäftigen.

Viel Spaß bei unserem Brettspiel-Podcast!

Mad City – Drei Brettspiele mit Städtebau-Thema

Weiterlesen Weiterlesen

Das Geisterhaus: Betrayal Legacy zusammen mit Steph von den Brettagogen- RheinGespielt #066

Das Geisterhaus: Betrayal Legacy zusammen mit Steph von den Brettagogen- RheinGespielt #066

Nach dem wir in den letzten Folgen unseres Brettspiel-Podcast über sehr viele Brettspiele gesprochen haben, schalten wir nun wieder einen Gang zurück und widmen uns nur einem Brettspiel. Und das soll nicht irgendein Spiel sein: Wir reden über Betrayal Legacy und in gewisser Weise auch über Betrayal. Da es sich wieder um ein Story Spiel handelt, können wir dieses Thema natürlich nicht alleine bereden und deswegen ist auch Steph mit von der Partie.

Viel Spaß bei unserem Brettspiel-Podcast!

Das Geisterhaus: Betrayal Legacy

Weiterlesen Weiterlesen

Brettspiele bei Kickstarter: Oath: Chronicles of Empire and Exile

Brettspiele bei Kickstarter: Oath: Chronicles of Empire and Exile

Brettspiele bei Kickstarter: OathIch spüre, wie mir mein Reich entgleitet. Von meiner einst so stolzen Stadt ist kaum etwas übrig und den Rest wird der Wind der Geschichte hinfort tragen. Treue Bürger standen mir zur Seite, um mein Reich in seiner ganzen glorreichen Pracht zu erhalten. Doch wir können den Wandel nicht aufhalten. Geschichte ist grausam uns so muss auch mein Reich enden. Die barbarischen Exilanten mit plündernden Horden werden nicht viel übrig lassen. Doch vielleicht wird sich einst aus der Asche ein neues Reich erheben, das sich meiner erinnern wird.

Oath: Chronicles of Empire and Exile ist bei Leder Games der Nachfolger von Root, oder eben auch nicht. Optisch mag das durchaus hinkommen, doch Autor Cole Wehrle sieht es eher als einen anderen Ansatz an das Erzählen von Geschichten in Brettspielen. Ein Ansatz, der die Art, wie das Spiel gespielt wurde, in die nächste Partie mitnimmt. Allerdings funktioniert das ohne Legacy im klassischen Sinne und vor allem ohne geskriptete Geschichten oder Entscheidungsbäume, denn die mag er gar nicht. Wie das Ganze nun trotzdem funktionieren soll, möchten wir euch in unserer Preview erklären.

Weiterlesen Weiterlesen

Gloomhaven – ein nicht ganz so kurzer Ersteindruck

Gloomhaven – ein nicht ganz so kurzer Ersteindruck

GloomhavenGloomhaven ist noch eine junge Stadt. Die Straßen sind zwar gefüllt, aber noch lange nicht so voll, wie ich es aus den anderen Städten des Reiches kenne. Doch hier in Gloomhaven liegt etwas in der Luft. Ein Gefühl des Aufbruchs scheint von allem hier auszugehen. Ob es nun das Inox Mädchen ist, das dort mit seinem Ball spielt oder der Geschäftsmann, der gerade seine Ware ausstellt: Keine Frage, die Stadt erwacht!

Auch ein Grund warum sie Abenteurer wie mich angezogen hat. Die Aussicht auf schnell verdientes Gold zog mich nach Gloomhaven. Allerdings ist es nicht einfach, an das Gold zu kommen: Die Wildnis um Gloomhaven hat schon so manchen Neuankömmling verschlungen. Doch ich lasse mich von der ekstatischen Aufbruchsstimmung anstecken und werde mein Glück in der verlassenen Goldmine versuchen. Zu verlockend ist das Angebot. Und wenn alles klappt, kann ich mich nach nur ein paar Aufträgen zur Ruhe setzen und mein eigenes Geschäft aufmachen, hier im wunderschönen Gloomhaven.

Weiterlesen Weiterlesen