Brettspiele bei Kickstarter: Suburbia Collector’s Edition

Brettspiele bei Kickstarter: Suburbia Collector’s Edition

Suburbia: Collector's EditionAuf der SPIEL 18 in Essen konnte man viele Brettspiele sehen, bei denen Städte aufgebaut werden müssen. City-Building war so etwas wie ein kleiner Trend. Spiele wie Expancity oder Neom wurden vor der Messe bereits hoch gehandelt. In diesen Trend greift auch die Neuauflage des Plättchen-Lege-Klassikers Suburbia von Ted Alspach, das 2012 bei Bézier Games erschienen ist. Mit der nun bei Kickstarter angebotenen Suburbia Collector’s Edition wird das alte Brettspiel nochmal gehörig aufpoliert.

Das macht ihr bei Suburbia

Am eigentlichen Spielprinzip hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts verändert. Ihr baut während der Partie euren Stadtbezirk aus achteckigen Plättchen auf, die miteinander Synergien bilden und Einwohner bringen oder Reputation. Je nach Position des gelegten Plättchens könnt ihr aber auch Einwohner und Reputation verlieren. Es gibt Parks, Wohnanlagen, Industriegebiete, Retaurants und vieles mehr, das ihr in eurem Bezirk gekonnt unterbringen müsst. Wer am Ende des Spiels die meisten Einwohner hat, ist der beste Stadtplaner.

Um nicht planlos loszuplanen, gibt es noch Ziele, die es zu erfüllen gibt. Dabei habt ihr sowohl offene Ziele, die jeder erfüllen möchte, als auch ein eigenes geheimes Ziel, das nur ihr kennt und am Ende werten könnt. Allerdings könnt ihr es natürlich nur dann werten, wenn ihr es auch erfüllt habt. Sagt euer Ziel, dass ihr am Schluss die meisten Bürogebäude in eurem Stadtteil haben müsst und ein anderer Spieler hat genausoviele oder mehr, bekommt ihr keine Punkte.

Lage, Lage, Lage – Das wichtigste Kriterium im Städtebau

Jede Runde kauft ihr ein Plättchen aus dem Immobilienmarkt. Ihr baut es in euren Stadtteil ein und bekommt den Soforteffekt in Ruf, Einwohnern oder Einkommen hinzu oder abgezogen. Anschließend prüft ihr den dauerhaften Effekt und die Wechselwirkungen eures Plättchens mit bereits gelegten Plättchen und umgekehrt. Das gibt nicht nur für euren eigenen Stadtteil, sondern auch für die anderer Spieler.

Suburbia Plättchen

Habt ihr das erledigt, bekommt ihr euer Einkommen an Geld und euren Ruf nochmal als Einwohner hinzu. Wenn ihr auf dem Einwohner-Tableau bestimmte Schwellenwerte überschreitet, sinken sowohl euer Einkommen, als auch euer Ruf um jeweils einen Punkt. Die Einwohner-Leiste ist gleichzeitig auch die Siegpunkt leiste, auf der ihr eigentlich vorankommen möchtet. Passiert das jedoch zu schnell, kann euch früh in der Partie schon das Geld ausgehen. Die Schwellenwerte liegen mit steigender Einwohnerzahl außerdem immer dichter beeinander. Das macht die Planung teilweise nicht so einfach. Aber es hat ja auch niemand gesagt, dass Stadtplanung einfach wäre.

Neben der Planung eurer eigenen Stadt, könnt ihr auch noch darauf achten, was eure Mitspieler da so treiben und ihnen vielleicht das eine oder andere wichtige Plättchen wegschnappen oder ablegen. Ein wenig Interaktion ist also schon vorhanden, wenn auch eher indirekt. Dafür partizipiert ihr ja auch an dem, was eure Mitspieler bauen.

Das bekommt ihr bei Kickstarter

Die Hauptänderungen bei der Collector’s Edition von Suburbia im Vergleich zu vorherigen Ausgaben sind optischer Natur. Alle Plättchen und das gesamte weitere Spielmaterial wurde grafisch angepasst. Die sieben Jahre seit der Veröffentlichung des Spiels merkt man zumindest vom Aussehen her nun nicht mehr. Die Plättchen selbst waren schon damals eher als nüchtern zu bezeichnen. Die neuen Plättchen sind detaillreicher, etwas kräftiger in den Farben und mit kleinen versteckten Easter Eggs. So könnt ihr eventuelle Downtime mit dem zufriedenen Betrachten eures kleinen Stadtteils verbringen. Die Plättchen sind außerdem größer als die Plättchen im Original Suburbia, was die Übersicht verbessern sollte, allerdings auch mehr Platz auf dem Spieltisch erfordert.

Kein Mangel an Überfluss

Suburbia Plättchen SpenderIm Spiel enthalten sind außerdem Behälter und Spender für die Spielmaterialien. Ihr könnt diese so wie sie sind auf den Spieltisch stellen. Damit herrscht nicht nur Ordnung in der Spieleschachten, ihr habt auch noch alles stets griffbereit auf dem Tisch. Eure Spielertableaus, auf denen ihr die Werte für Einkommen und Reputation abtragt, sind nun außerdem doppellagig, so dass die Marker in Vertiefungen gesteckt werden können und nicht verrutschen. Holzmarker und Metallmünzen komplettieren das Gefühl, ein wertiges Spiel vor sich zu haben.

Neben diesen noch relativ sinnvollen Verbesserung und Upgrades gibt es aber natürlich noch jede Menge Bling-Bling. Schließlich haben wir hier eine Collector’s Edition und da ist das Motto klotzen und nicht kleckern. Der Startspieler-Marker ist ein LED beleuchteter Hochhaus-Turm, den man sicher auch als Nachtlicht für die Kinder nutzen kann. Auch der Immobilienmarkt liegt nicht mehr nur flach auf dem Tisch. Ein Papp-Hochhaus dient als Spender zum Nachziehen der Plättchen.

Eine neue Erweiterung darf bei einer Kickstarter Kampagne natürlich ebenfalls nicht fehlen. Mit Nightlife kommen neue Plättchen hinzu, die sehr verlockend wirken, aber auch sehr gravierende negative Effekte haben können, wenn man zu freimütig zugreift. Als Print-and-Play gibt es außerdem noch das Themenset “Cricket Square” mit Sonderplättchen.

Spielerfarben als Stretchgoals

Suburbia SpielerfarbenZu guter Letzt habt ihr noch die Wahl, welche fünf Spielerfarben ihr in eurer Version der Suburbia Collector’s Edition dabei haben möchtet. Es gibt insgesamt 15 Farben zur Auswahl, wobei jede zu einer bestimmten Weltstadt gehört. Das ist vermutlich eine gute Chance, um das Brettspiel für Farbenblinde optimal auszustatten. Jede zusätzliche Spielerfarbe über fünf hinaus, kostet dann nochmal ca. 9,- EUR.

Was kostet der Spaß denn nun? Wenn ihr in Essen auf der SPIEL 19 sein werdet, könnt ihr euer Spiel dort für insgesamt ca. 96,- EUR bei Bézier Games abholen. Solltet ihr nicht zur Messe fahren und auch niemanden kennen, der das Spiel für euch abholt, müsst ihr Versandkosten bezahlen. Ihr bekommt euere Ausgabe von Suburbia dann trotzdem im Oktober 2019, es kostet euch dann aber mit Versand ca. 106,- EUR.

Fazit

Suburbia ist ein sehr thematisches Brettspiel, bei dem die Plättchen sehr gut durchdachte Effekte haben, die man aus jeder Großstadt kennt. Straßen neben Einkaufsmeilen bringen mehr Einkommen, neben dem Industriegebiet möchte niemand wohnen, neben dem Park hingegen schon. Das alles wirkt sehr rund und besonder Freunde von Spielen wie SIM-City werden hieran ihre Freude haben. Der Klassenprimus des Stadtbau-Brettspiels ist auch heute noch konkurrenzfähig und muss sich hinter seinen Nachfolgern nicht verstecken. Die Verjüngunskur bietet einige komfortable Neuerungen, meiner Meinung nach aber auch viel Schnick-Schnack, der nicht hätte sein müssen. Für Sammler und Liebhaber des Spiels ist die Suburbia Collector’s Edition aber ein kleines Highlight.

Hier und da gab es vereinzelte Stimmen, die sich über die eher mauen Stretchgoals beschwert haben. Die Spielerfarben waren innerhalb von 40 Stunden bereits alle freigeschaltet. Das tut der Beliebtheit der Kampagne aber keinen Abbruch. Bereits über 3000 Unterstützer freuen sich auf die Collector’s Edition und seien wir mal ehrlich: Minis oder dergleichen wären wirklich übertrieben, schließlich sind ja bereits zwei sehr nützliche Hochhäuser im Spiel enthalten.

Die Kickstarter Kampagne läuft noch bis zum 13. Februar 2019

Link zur Kampagne von Suburbia Collector’s Edition bei Kickstarter

Suburbia Collector’s Edition erscheint bei Bézier Games


Wenn ihr immer auf dem Laufenden sein wollt, könnt ihr auf unserem Blog wöchentlich Previews zu aktuellen Kickstarter Kampagnen lesen, sowie euch auf unserer laufend aktualisierten Seite über aktuelle Crowdfunding-Projekte informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Formulars werden personenbezogene Daten an uns übermittelt. Mit der Speicherung und der Verarbeitung dieser Daten erklärst Du dich mit dem Absenden des Formulars einverstanden. Nähere Informationen über Art und Umfang findest Du in unserer Datenschutzerklärung.