Brettspiele bei Kickstarter: Frosthaven

Brettspiele bei Kickstarter: Frosthaven

Frosthaven Kickstarter PreviewDer Sommer ist vorbei. Wir haben ihn genutzt, um unsere Wehranlagen zu verbessern. Doch im Sommer hat keiner damit gerechnet, wie stark der Winter uns in seinem eisigen Griff haben würde. Ich ziehe meinen Fellmantel noch fester zu. Aber das hilft nicht wirklich viel. Die Kälte hat sich einfach überall festgesetzt. Ich hoffe, dass unsere Feinde da draußen in dieser Nacht nicht angreifen werden, weil ihnen auch zu kalt ist. Doch noch schlimmer wird es den Abenteurern ergehen, die heute Richtung Norden gezogen sind. Sie wollten irgendwas erkunden, irgendeiner Spur folgen, die wichtig wäre. Sie sagten, das könnte der Schlüssel werden, damit endlich Frieden und Ruhe in Frosthaven Einzug hält.

Vor ein paar Jahren hat Gloomhaven von Cephalofair Games einen unglaublichen Hype ausgelöst und gezeigt, dass auch Projekte, die auf den ersten Blick zu ambitioniert erscheinen, auf Kickstarter Erfolg haben können. Der Dungeoncrawler im Euro-Game Gewand eroberte die Spieltische im Sturm und bekam bei Feuerland Spiele sogar eine Deutsche Lokalisierung. Nun tritt Frosthaven in große Fußstapfen und muss den Spagat schaffen, sowohl die eingefleischten Fans zufriedenzustellen, als auch genug Innovation mitbringen, um als eigenständiges Spiel seinen Platz neben dem Vorgänger zu behaupten. Ob dem Autor Isaac Childres das gelungen ist, möchten wir in unserer Preview etwas genauer beleuchten.

Das macht man bei Frosthaven

Frosthaven KarteFür alle Spieler, die Gloomhaven kennen, kann ich es recht kurz machen. Unterm Strich macht ihr das Gleiche wie auch schon beim erfolgreichen Vorgänger. Für den ein oder anderen, der vielleicht noch nichts von diesem Gloomhaven mitbekommen hat, gibt es hier noch einmal einen Kurzabriss darüber, um was es sich  bei Frosthaven eigentlich dreht.

Am Anfang seid ihr eine kleine Gruppe von Abenteurern, die – wer hätte es gedacht – auf der Suche nach Ruhm, Ehre und Reichtum ist. Da die Stadt Gloomhaven im Süden schon überlaufen ist und ihr deswegen dort auch nichts mehr reißen könnt, hat es euch in die nördliche Stadt Frosthaven verschlagen. Hier absolviert ihr verschiedene Szenarien.

Insgesamt soll es bei Frosthaven ein Szenario-Buch mit 100 Szenarien geben. Allerdings werdet ihr nicht alle Szenarien erleben. Auch in Frosthaven gibt es nämlich Entscheidungen und diese führen dazu, dass eure Gruppe vielleicht eine ganze andere Partie Frosthaven erlebt, als andere, mit denen ihr über das Spiel redet.

Aber was macht ihr eigentlich innerhalb eines Szenarios? Ihr erkundet Verliese und kraucht bis in die letzten Winkel hinein, um nach Schätzen zu suchen oder eben das zu erledigen, was eure Auftraggeber von euch verlangen. Also ist das Hauptspiel in Frosthaven auch wieder ein sogenannter Dungeon-Crawler. Eure Charaktere, dargestellt durch Miniaturen, sind natürlich nicht allein in der Welt der Verliese. Die Höhlen, Wälder und verlassenen Orte sind gespickt mit den unterschiedlichsten Feinden, die durch Papp-Aufsteller repräsentiert werden. Und genauso wie ihr an Erfahrung zulegt, werden auch die Feinde immer gefährlicher.

Und irgendwann kommt es wie es kommen muss. Ihr werdet gegen diese Feinde kämpfen. Hier liegt der wahre Kern von Gloomhaven bzw. Frosthaven. Denn die Kämpfe werden nicht wie in anderen Dungeon-Crawlern ausgewürfelt. Ihr müsst taktieren, denn alles was ihr zur Verfügung habt, ist euer Kartendeck, welches gleichzeitig eure Lebenspunkte widerspiegelt. In jeder Runde spielt ihr verdeckt zwei Karten aus.

Jede Karte ist zweigeteilt und ihr entscheidet euch beim Aufdecken der Karten, wenn ihr dran seid, welche zwei von den vier Aktionen ihr nun ausführt. Allerdings kommt es hier schon oft genug zu einer unglaublichen Zwickmühle. Denn ihr könnt nur jeweils eine obere Aktion und eine untere Aktion spielen.

Gehen euch irgendwann die Karten aus, was in der Natur der Dinge liegt, weil ihr Karten verbraucht und diese dann abgeworfen werden, war es das mit der Partie. Aber keine Angst, sterben tut ihr nicht. Aber das Szenario habt ihr allerdings auch nicht abgeschlossen. Und so müsst ihr eben noch einmal ran, bis ihr das Szenario geschafft habt. Diesmal habt ihr allerdings einen Vorteil, denn ihr wisst bereits, was euch erwartet. Habt ihr das Szenario abgeschlossen, geht es zurück nach Frosthaven, wo ihr euer gefundenes Geld und eure Erfahrung in bessere Karten und Ausrüstung investieren könnt, die euch mit der Zeit immer mächtiger werden lassen.

Frosthaven Geminate

Der Unterschied liegt im Detail

Was allerdings macht nun aus einem Gloomhaven ein Frosthaven? Es sind keine großen Änderungen. Ihr bekommt nicht wie bei Founders of Gloomhaven ein neues Spiel mit neuer Mechanik. Es sind kleine Änderungen die Isaac Childres vorgenommen hat.

Neben dem schnöden Mammon, den ihr während eurer Reisen einsammelt, könnt ihr nun auch richtigen Loot sammeln. Für jedes Szenario gibt es ein spezifisches Lootdeck, aus dem Karten gezogen werden. Den Loot könnt ihr in der Stadt Frosthaven nun umtauschen, denn so wirklich brauchen tut ihr das Zeug eh nicht. Natürlich kann sich auch der ein oder andere wertvolle Ausrüstungsgegenstand im Loot bzw. in der Beute befinden. So richtig wertvoll allerdings ist der Loot für die Stadt Frosthaven, denn durch diesen könnt ihr die Stadt aufbauen und ausbauen. Die Mauern der Stadt haben schon einmal bessere Zeiten erlebt und helfen nicht wirklich, die Stadt zu schützen. Ach ja und einen wirklich guten Schmied gibt es auch noch nicht vor Ort. Aber genau das könnt ihr durch euren Loot ändern.

Frosthaven Loot

Hier findet sich auch der “Euro-inspired Dungeon Crawler” wieder. In klassischer Euro-Game-Manier sammelt ihr Ressourcen und tauscht diese Ressourcen in andere Ressourcen (Gebäude) um, die nicht nur der Stadt helfen, sondern auch euch, weil euch Frosthaven dadurch Dienstleistungen zur Verfügung stellt, die es bei eurer Ankunft noch nicht gab.

Eine weitere Änderung ist das Frosthaven nun zwei Jahreszeiten hat. Ihr startet euer Abenteuer im schönen warmen Sommer. Dies soll sich im Grunde genauso spielen, wie dies auch schon bei Gloomhaven der Fall war. Doch irgendwann kommt der Winter und da zieht der Schwierigkeitsgrad natürlich an. Geschäfte, die im Sommer noch offen hatten, werden im Winter schließen. Eure Feinde werden versuchen, ihre Vorräte durch das Plündern der nahen Stadt aufzubessern. Gut wenn ihr die Stadtmauern schon im Sommer repariert habt. Und natürlich auch das Reisen durch die kalten Landschaften wird gefährlicher. Dafür gibt es das aus Gloomhaven bekannte Ereignisdeck nun auch in einer Wintervariante.

Die letzte große Änderung ist allerdings auch die mysteriöseste. Es wird dem Spiel nun ein Puzzle-Buch beiliegen, was ihr lösen könnt. Wie das gehen soll ist allerdings noch nicht ganz klar. Laut Isaac Childres gibt es in der Welt von Frosthaven unzählige Hinweise, wie ihr die Rätsel in diesem Buch lösen könnt. Mal können es vielleicht die Runen auf Spielplanteilen sein, ein anderes Mal ist es vielleicht auch eine Belohnung am Ende eines Szenarios, die euch mehr Hinweise geben wird. Genaues weiß man es eben noch nicht. Aber nur mit Hilfe dieses Buch und den damit verbundene Geschichte des Nordens könnt ihr das lange kalte Abenteuer Frosthaven beenden.

Und täglich grüßt der Inox

Frosthaven CharakterAnsonsten bleibt alles beim Alten. Die Spielschachtel wird wieder bis unter den Rand gefüllt sein mit Spielplanteilen und unzähligen Tokens. Für jede erdenkliche Situation wird es wieder Karten geben, entweder als Übersicht über die Fähigkeiten der Monster, für den Loot und die Ausrüstung und auch als Zufallselement für euer Deck. Klar, es gibt auch wieder eine Weltkarte, die natürlich auch wieder beklebt werden will, doch diese ist nun zweifach geteilt. Einmal befindet sich auf ihr der eher rudimentäre Teil von Frosthaven und seiner Umgebung, während sich im unteren Teil die detaillierte Karte, der am Anfang noch recht übersichtlichen Stadt Frosthaven befindet.

Auch die Schachteln mit den unterschiedlichen Charakter-Klassen sind wieder dabei. Allerdings werdet ihr eure Charaktere aus Gloomhaven nicht einfach nach Frosthaven mitnehmen können. Ihr könnt die selben Charakter-Klassen wie zuvor spielen, diese starten aber bei null. Hier wird es auch eine Internetseite geben, auf der ihr euch spoilern könnt. Wer will, kann sich so schon im Vorfeld genauere Informationen zu seinem Charakter heraussuchen und muss ihn nicht wirklich blind auswählen. Ach ja, neben den Schachteln mit den Charakter-Klassen gibt es natürlich auch wieder Umschläge, die ihr irgendwann während der langen Kampagne öffnen dürft.

Das bekommt ihr bei Kickstarter

Die Kampagne ist recht einfach gestaltet. Insgesamt gibt es 3 Pledges. Für ca. 92 EUR bekommt ihr das Grundspiel. Für ca. 41 EUR Aufpreis gibt es neben dem Grundspiel auch noch die Soloszenarien – Achtung: Wie bei Gloomhaven, sind diese nicht dazu gedacht, dass ihr euer Spiel dann allein spielt. Diese Szenarien sollen gespielt werden, wenn euer Charakter sich zu Ruhe gesetzt hat.- wieder entfernbare Aufkleber und der Zugang zu einer App, in der die Texte durch professionelle Sprecher vorgelesen werden. Wer aber alles will, der muss mit ca. 219 EUR die höchste Stufe kaufen. Hier sind noch einmal ein extra Inlay und Münzen dabei. Stretchgoals wird es keine geben, Isaac Childres hat laut einem Interview das Spiel so kalkuliert, dass wirklich schon alles drin ist, was auch reingehört.

Dazu kommen noch Versandkosten und auch Zoll. Für Deutschland bedeutet dies, dass die kleinste Pledge dann ca. 92 EUR + ca. 17 EUR Zoll und noch einmal ca. 17 EUR Versand kosten wird. Versand und Zoll werdet ihr über den Pledgemanager bezahlen müssen. Dadurch braucht ihr aber auch nicht zum Zollamt laufen, um das Spiel auch noch selbst zu verzollen.

Erscheinen soll das Spiel im März 2021 auf Englisch. Wer nun lieber die deutsche Version haben möchte, der muss sich noch etwas gedulden. Während der Kickstarter-Kampagne wird es nur die englische Version geben.

Auf alle Fälle wird der Feuerland Verlag Frosthaven auf Deutsch lokalisieren. Dazu wird es im Januar 2021 eine Vorbesteller-Aktion in gewohnter Art und Weise beim Verlag auf der Homepage geben. Geplant ist dann eine Veröffentlichung des Spieles auf Deutsch im Sommer 2021. Also heißt es diesmal vielleicht nur 3 Monate warten und nicht Jahre, bis ihr das Spiel auf Deutsch spielen könnt.

Frosthaven Aktionskarten

Fazit

Frosthaven GegnerKlar, die Kampagne ist schon finanziert. Ich prophezeie auch mal, das Frosthaven die Messlatte für ein erfolgreiches Kickstarter-Projekt sehr hoch legen wird. Aber braucht es ein Frosthaven? Was soll ich sagen? Keine Ahnung. Zum einen gibt es die Spieler und Spielerinnen da draußen, die Gloomhaven nun schon ein paar Mal durchgespielt haben. Die brauchen natürlich neuen Stoff. Dann gibt es Spieler da draußen, die mit Gloomhaven so gar nichts anfangen konnten. Diese werden auch bei Frosthaven nicht auf den Zug aufspringen, denn die Unterschiede zum eigentlichen Gloomhaven sind schon recht marginal. Der große spielerische Anteil von Gloomhaven bleibt bestehen: Das Krauchen durch stickige Höhlen und Verliese. Und wie schon bei einem World of Warcraft wird es auch bei Frosthaven wieder die bekannten Quests/ Szenarien geben, bei denen ihr X Feinde töten müsst, den Anführer finden müsst oder aber auch nur wieder irgendwelche Sachen einsammelt. Ob sich das auf Dauer trägt, müsst ihr eben selbst entscheiden.

Auf alle Fälle gibt es in der prall gefüllten Schachtel wieder unheimlich viel zu entdecken und selten bekommt man so viel Spiel für einen recht günstigen Preis. Allerdings werden Jasmin und ich nicht bei der Kampagne einsteigen, denn da liegt noch ein Gloomhaven im Regal und das ist bei Weitem noch nicht durchgespielt. Und wenn ich dann daran denke, dass Frosthaven auch wieder so ein Zeitfresser wird, weiß ich nicht, wann wir das spielen sollen. Dazu kommt noch der Platz, den das Spiel einfach braucht. Es sind all die klar im Vorteil, die den richtigen Spieltisch dafür haben. Auf der anderen Seite reizt mich allerdings Frosthaven mehr als Gloomhaven. Das Kälte-Frost-Thema liegt mir einfach mehr, als das generische Fantasy-Thema aus Gloomhaven. Aber hier kann ich schon für mich festhalten: Sollte der Kauf von Frosthaven wirklich eine Option für mich werden – Wer weiß vielleicht schenkt uns ja jemand einen entsprechenden Brettspiel-Tisch – dann werde ich auf alle Fälle warten, bis das Spiel bei Feuerland lokalisiert wurde.

Bleibt noch die Frage, was mit den Spielern da draußen ist, die noch kein Gloomhaven besitzen, aber gerne in diese dichte und atmosphärische Welt eintauchen wollen? Mein Bauchgefühl sagt mir, diese sollten eher zum Frosthaven greifen. Es ist eben der Nachfolger und so wird das Gesamtkonzept überarbeitet sein, was sich in einem geschmeidigeren Spielgefühl zeigen wird, denn Gloomhaven hatte dann doch die ein oder andere Kante.

Die Kickstarter Kampagne läuft noch bis zum 01. Mai 2020

Link zur Kampagne von Frosthaven.

Frosthaven erscheint bei Cephalofair Games.


Wenn ihr immer auf dem Laufenden sein wollt, könnt ihr auf unserem Blog wöchentlich Previews zu aktuellen Kickstarter Kampagnen lesen, sowie euch auf unserer laufend aktualisierten Seite über aktuelle Crowdfunding-Projekte informieren.

One Reply to “Brettspiele bei Kickstarter: Frosthaven”

  1. Wenn die Soloszenarien wie bei Gloomhaven sind, sollen diese Szenarien (Je Charakter 1 Szenario) ab lvl 5 gespielt werden und sind eine Herausforderung und geben einen speziellen Gegenstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.