Crowdfunding Fundus Mai 2020: Aktuelle Projekte bei Kickstarter

Crowdfunding Fundus Mai 2020: Aktuelle Projekte bei Kickstarter

Der letzte Crowdfunding Fundus ist noch nicht so lange her, aber um wieder in einen normalen Rhythmus zu kommen, folgt hier nun auch schon unsere Brettspiel-Parade der förderwilligen Projekte für Mai. Die Verlage geben kräftig Gas und so ist die Auswahl an Brettspiel-Kampagnen bei Kickstarter wieder größer geworden. Das sorgt auch für eine weite Bandbreite an Brettspielen für jeden Geschmack, vom Abenteuer in Nimmerland bis zu Parasiten und dem Weltall ist von allem was dabei. Viel Spaß beim Lesen!

Wie auch schon in der letzten Ausgabe des Crowdfunding Fundus für April erwähnt, such in der Spieleschmiede noch immer das Brettspiel Zona nach Unterstützern. Außerdem ist relativ schnell nach Ablauf der Kickstarter Kampagne nun auch Lawyer Up in der Spieleschmiede gelandet. Bei Einspruch! – Duell der Anwälte, wie das Spiel auf Deutsch heißen wird, duelliert ihr euch als Staatsanwalt und Verteidiger zu zweit im Gerichtssaal. Ihr sammelt zunächst am Tatort Beweise, bevor ihr diejenigen die euch helfen, mit euren Argumenten und Verfahrenskarten mischt und damit eurer Deck für die eigentliche Verhandlung bildet. Die dort aufgerufenen Zeugen müsst ihr dann mit passenden Karten ins Kreuzverhör nehmen und durch geschickte Kombination passender Symbole die Jury auf eure Seite ziehen, um die Verhandlung schließlich für euch zu entscheiden. Das Projekt ist bereits finanziert und für 20,- EUR habt ihr noch bis zum 04. Juni Zeit, das Spiel ebenfalls zu unterstützen. Wer mehr Geld in die Hand nimmt, kann sich auch noch zwei Erweiterungen dazu holen.

Wie in der Spieleschmiede ist auch auf Kickstarter derzeit viel los. Es gibt wesentlich mehr als nur die vier hier vorgestellten Brettspiele auf der Crowdfunding-Plattform. Schaut doch am besten regelmäßig auf unserer Übersichtsseite zu aktuellen Kickstarter-Projekten vorbei. Nun aber ohne weitere Umschweife zu den Brettspielen, die wir euch etwas genauer vorstellen möchten:

Adventures in Neverland

Adventures in Neverland - Brettspiel CoverWer noch immer jung im Herzen geblieben ist oder wer sich schon immer als Pirat austoben wollte, der weiß: Dafür kann es nur einen Ort geben. Die Rede ist natürlich von Neverland, die Insel auf der Peter Pan lebt. Zusammen mit seinen Lost Boys, der Fee Tinkerbell oder der Häuptlingstochter Tiger Lilly versucht er, die Bedrohung durch Captain Hook und seine Piraten in Schach zu halten. Das könnt ihr nun in Adventures in Neverland nachspielen oder besser gesagt nacherleben.

In Adventures in Neverland, von Black Box Adventures, geht es um das Erleben einer Geschichte. Dabei ist das Spiel kein klassisches Kampagnenspiel, sondern ihr habt verschiedene Quests, die ihr während einer Partie lösen könnt. Zuerst wählt ihr euch einen der ikonischen Charaktere, ob Hook oder Pan bleibt dabei euch überlassen. Selbstredend, dass sich jeder Charakter anders spielt und jeder Charakter auch seine eigene Geschichte hat. Erzählt wird diese Geschichte über Karten, allerdings werdet ihr beim ersten Spielen nicht die gesamte Geschichte erleben. Ihr müsst Entscheidungen treffen, welche Quest ihr denn wie beendet und das wiederum hat Einfluss auf die gesamte Geschichte.

Spielerisch ist es recht simpel umgesetzt: Wenn ihr am Zug seid, könnt ihr bis zu drei Aktionen ausführen. So bewegt ihr euch über die Insel, interagiert mit anderen Charakteren, fordert andere Spieler zum Duell heraus, sucht nach Hinweisen oder ruht euch einfach nur aus. Mit diesem Grundgerüst an Aktionen versucht ihr nun also eure Hauptquests und Nebenquests zu erfüllen. Dabei stehen euch nicht nur eure speziellen Eigenschaften zur Verfügung, sondern auch verschiedene Gegenstände, die ihr im Laufe der Zeit findet. Das Spiel endet, sobald ein Spieler seine Hauptquest erfüllt hat oder bei einem Spieler das Sidequest-Deck leer ist. Dieses Deck gibt euch die Möglichkeit, an Orten zu interagieren, dient aber auch gleichzeitig als Lebenspunkt-Anzeige. Schafft ihr eine Quest nicht, müsst ihr eben Karten aus dem Sidequest-Deck abwerfen und verringert dadurch eure Möglichkeiten.

Wer Adventures in Neverland erleben möchte, der kann aus verschiedenen Pledge-Leveln auswählen. Für 55,- EUR bekommt ihr die Retail-Variante, die dann auch im Handel verfügbar sein wird. Wer ein bißchen mehr Ausstattung haben möchte, der muss zur 75,- EUR teuren Deluxe Variante greifen. Diese enthält statt der Standees nun Miniaturen und statt der Papp-Tokens gibt es Holz-Tokens. Für 85,- EUR bzw. 99,- EUR bekommt ihr die beiden erwähnten Pledges mit noch einmal 6 Boostern. Diese Booster bringen für jeden Charakter neue Geschichten ins Spiel, die dann zu weiteren Quest-Kombinationen führen können. Die Versandkosten liegen bei überschaubaren 10,- EUR und das Brettspiel soll voraussichtlich im März 2021 bei euch eintreffen.

Adventures in Neverland bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 27. Mai 2020

Tapeworm

Tapeworm Brettspiel CoverBandwürmer sind nicht unbedingt das angenehmste Thema für ein Brettspiel. Und trotzdem wurde Tapeworm auf Kickstarter in Rekordzeit finanziert. Der Autor ist Edmund McMillen hat das Spiel ursprünglich nur für seine Familie entwickelte, doch der Verlag Studio71 wurde bei der Veröffentlichung von McMillens Spiel The Binding of Isaac darauf aufmerksam und hier ist es nun.

Ihr versucht ganz einfach eure Hand leer zu spielen und legt ausgehend von einer Startkarte eure Karten farbig passend an. Es gibt insgesamt vier verschiedene Farben von Bandwürmern, die ihre Körper kreuzen und auch mal die Farbe zwischendrin wechseln. Ihr sagt in eurem Zug eine Farbe an, die ihr dann so lange an einer Stelle anlegen könnt, bis entweder die Farbe wechselt, ein Kopf angelegt wird oder ihr nicht mehr anlegen könnt. Köpfe haben außerdem noch Sonderfähigkeiten, wie Karten tauschen, Würmer abschneiden oder einen Mitspieler nachziehen lassen. Gewonnen hat, wer als erstes keine Karten mehr hat. Das Spielprinzip ist also denkbar einfach und mehr als ein launiges Familienspiel will Tapeworm auch gar nicht sein. Die etwas schludrige, düstere und leicht ekelige Atmosphäre teilt das Spiel aber mit seinem großen Bruder The Binding of Isaac. Gut dass jüngere Kinder noch nicht verstehen, was Bandwürmer eigentlich sind und sich bei der braunen Umgebung, durch die sie sich schlängeln, nichts weiter denken.

Wenn auch ihr die Bandwürmer bei euch zuhause wachsen lassen möchtet, dann könnt ihr für ca. 14,- EUR die Grundversion des Spiels unterstützen. Für ca. 24,- EUR bekommt ihr dann eine aufgehübschte Version von Tapeworm mit allen freigeschalteten Stretchgoals. Hier dürft ihr euch bereits über einen Aufkleber und zusätzliche Karten für The Binding of Isaac freuen. Hinzu kommen jeweils nochmal ca. 14,- EUR Versandkosten nach Deutschland. Eure Bandwürmer sollen dann voraussichtlich im Oktober 2020  bei euch eintreffen.

Tapeworm bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 29. Mai 2020

Sea of Legends

Sea of Legends - Brettspiel CoverGuildhall Studios und die Autoren Ryan Schapals, Zach Weisman und Jordan Weisman wagen sich mit Sea of Legends an das derzeit beliebte Thema Piraten. Mit einer App als Unterstützung sucht ihr euch einen Kapitän, eine Liebschaft und eine Nemesis und dann stürzt ihr euch ins Abenteuer, um der berüchtigtste Pirat der Karibik zu werden. Dazu rüstet ihr euer Schiff aus, heuert Crew an, macht euch auf Schatzsuche oder erlebt eines der appgestützen Abenteuer rund um euren Kapitän, eure große Liebe oder euren Erzfeind. Nebenbei gibt es aber auch noch andere Parteien auf dem Brett, die vom Spiel gesteuert ihre eigenen Ziele verfolgen und ebenfalls das Spiel gewinnen können. Ihr müsst also immer abwägen, ob ihr derzeit lieber die Gegner in Schach halten solltet oder eurem Ziel von 10 Notoriety Punkten nachgehen könnt. Wer dieses Ziel als erstes erreicht, gewinnt die Partie Sea of Legends.

Es gibt viele Miniaturen, die passend zu den Illustrationen auf den Karten in einem sehr comichaften Stil modelliert sind. Herzstück der Geschichte die ihr erlebt ist aber die App, die euch eure Möglichkeiten in verschiedenen Situationen aufzeigt. Welche das sind hängt maßgeblich von den drei Charakteren ab, die ist als Kapitän, Liebschaft und Nemesis gewählt habt. Daher ändert sich das Spielerelebnis auch, je nachdem, mit welcher Kombination ihr spielt. Noch abwechslungsreicher wird es mit den verschiedenen Fraktionen an NPCs die ins Spiel involviert werden können und die ebenfalls durch die App gesteuert unterschiedliche Ziele pro Partie verfolgen können. Welchen Weg ihr einschlagt, um ein berüchtigter Pirat zu werden, liegt dabei ganz an euch, denn Sea of Legends ist als Sandbox-System angelegt, ähnlich wie es auch Western Legends ist – die ähnliche Namenswahl ist da bestimmt kein Zufall.

Das Grunspiel mit 4 Fraktionen gibt es für ca. 84,- EUR und für ca. 144,- EUR gibt es nochmal vier zusätzliche Fraktionen und auch vier zusätzliche Kapitäne obendrauf. Stretchgoals sind bei beiden Unterstützungsleveln mit inbegriffen. Dort gibt es im Moment vor allem mehr Auswahl für eure Liebschaften und Nemesis. Lossegeln sollt ihr dann voraussichtlich im Februar 2021, wenn ihr noch die Versandkosten von um die 30,- EUR berappt habt.

Sea of Legends bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 04. Juni 2020

Pulp Invasion

Pulp Invasion - Brettspiel CoverWie man unschwer am Design erkennt, ist Pulp Invasion von Todd Sanders der Nachfolger zu Pulp Detective. Wie auch schon der Vorgänger handelt es sich hierbei um ein Solospiel, das auf den Sci-fi Schundromanen der 40er Jahre basiert und die Magazincover dieser Heftchen als Illustrationen nutzt. Als Agent des Intergalactic Council wollt ihr drei Alienrassen aufhalten, die im Geheimen die friedlichen Welten der Galaxis unterwandern und zerstören wollen. Ihr besucht dafür Planeten, sammelt Ressourcen und nutzt sowohl Kampffähigkeiten als auch Diplomatie und die Macht der Wissenschaft, um geheime Superwaffen zu finden und gegen ihre Erbauer zu richten.

Als Kern von Pulp Invasion dient ein Bagbuidling-Mechanismus. Auf jedem Planeten den ihr besucht, habt ihr eine Reihe von Begegnungen, die bestimmen, welche farbigen Wüfeln zusätzlich in den Beutel geworfen werden. Mit jeder der Begegnungen müsst ihr entweder interagieren oder ihr ausweichen. Hierfür müsst ihr mit Aktionspunkten bezahlen und dürft ggf. Würfelchen aus dem Beutel ziehen und entfernen. In dieser Phase müsst ihr möglichst effizient den Inhalt des Beutels so manipulieren, dass ihr in der anschließenden Phase möglichst passende Würfelchen zieht und so eine der versteckten Superwaffen findet. Das Spiel endet entweder, wenn ihr alle Superwaffen gefunden habt mit einem Sieg für euch oder falls ihr keine Karten mehr nachziehen könnt oder aber zwei eurer Fähigkeiten keine Aktionspunkte mehr haben mit einer verheerenden Niederlage.

Eine Kopie von Pulp Invasion könnt ihr bereits für ca. 18,- EUR bei Kickstarter unterstützen. Für umgerechnet 27,- EUR bekommt ihr auch noch die X1-Erweiterung dazu, mit der ihr Pulp Invasion dann auch zu zweit und mit einer größeren Varianz an Karten spielen könnt. Stretchgoals gibt es keine, dafür sind die Versandkosten mit ca. 5,- EUR sehr niedrig angesetzt. Und zu guter letzt muss auch noch gesagt werden, dass es wie auch schon bei Pulp Detective eine deutsche Version des Spiels geben wird. In die unendlichen Weiten der Schundliteratur abtauchen könnt ihr dann vermutlich ab Dezember 2020.

Pulp Invasion bei Kickstarter – Die Kampagne läuft noch bis zum 04. Juni 2020


Wenn ihr immer auf dem Laufenden sein wollt, könnt ihr auf unserem Blog wöchentlich Previews zu aktuellen Kickstarter Kampagnen lesen sowie euch auf unserer laufend aktualisierte Seite über aktuelle Crowdfunding Kampagnen für Brettspiele bei Kickstarter informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.