Brettspiele bei Kickstarter: Crave

Brettspiele bei Kickstarter: Crave

Brettspiele bei Kickstarter: Crave CoverIch hatte den Vampir bereits drei Blocks weit verfolgt. Er schien nicht auf Konfrontation aus zu sein. Jetzt weiß ich auch wieso. Kaum war ich um die Ecke der kleinen Gasse gebogen, in der er gerade verschwunden war, tauchte einer dieser bulligen Zentaur auf. Den Vampir alleine hätte ich ja noch geschafft, aber an diesem Brocken komme ich nicht alleine vorbei. Wie steht es mit euch? Helft ihr mir, diesen elendigen Vampirabschaum aus unserer Stadt zu tilgen?

Vampire und andere mythische Wesen streifen durch die Straßen der Stadt. Hipster Vampire wohlgemerkt, Werwölfe und moderne Elfen. Alle tummeln sich in der Neuzeit. Auch die Vampirjäger gibt es immer noch. In Crave stehen sich zwei Spieler als Vampire und Vampirjäger gegenüber. Das Deckbauspiel von Bryan Sloan erscheint bei Black Forest Studio und sucht derzeit bei Kickstarter nach Unterstützern.

Das macht man bei Crave

Crave ist ein klassisches Deckbuilding Kartenspiel. Jeder startet also mit einem Set vorgegebener Karten der eigenen Fraktion (entweder Vampire oder Vampirjäger) und kauft im Laufe der Partie neue Karten hinzu. Immer wenn du Karten ziehen müsstest und dein Nachziehstapel ist leer, wird dein Ablagestapel, wo auch die gekauften Karten zunächst landen, neu gemischt und wieder zum Nachziehstapel. Dadurch wird dein Deck nach und nach immer stärker. Und das muss es auch, denn dein erklärtes Ziel ist es, deinen Gegner auf Null Lebenspunkte runterzuprügeln.

In der Mitte des Tisches wird der Markt für neue Karten ausgelegt. Der besteht aus den Karten deiner Fraktion, die nur dir zugänglich sind, einem allgemeinen Markt, dessen Karten für beide Seiten käuflich sind und den Karten der gegnerischen Fraktion, die du nicht kaufen kannst. Die Vampirjäger können generell einfacher neue Karten kaufen. Die Kosten einer Karte sind oben rechts abgedruckt und müssen mit dem blauen Einfluss links auf Karten bezahlt werden.

Kickstarter Crave Market

Jeder spielt immer alle seine Karten aus, wenn er an der Reihe ist. In der Regel sind das fünf. Die Reihenfolge, in denen diese zum Angriff genutzt oder deren Effekte ausgeführt werden, ist dabei komplett frei wählbar. Es gibt viele Synergien zwischen den Karten und neben den beiden Hauptfraktionen noch weitere Kartentypen, die beiden Seiten zur Verfügung stehen.

Werwölfe werden prinzipiell immer mächtiger, je mehr davon in deinem Deck sind. Groupies würden alles für dich tun. Es sind im Prinzip Supporter-Charaktere. Die Enchanted sind mächtige Wesen wie Elfen, Zentauren oder Zwerge, die mit einzigartigen Fähigkeiten ausgestattet sind, die beiden Seiten wie gerufen kommen. Dann gibt es da noch die Pflanzen, die als Gift in das Deck des Gegners kommen und ihm und seinen Charakteren Schaden zufügen können, wenn sie gezogen werden.

Crave Fraktionen Enchanted

Neben dem Angriff gibt es einige weitere über Schlüsselwörter angezeigte Mechaniken, die man meist bereits aus anderen ähnlichen Kartenspielen kennt. So kommen Charaktere mit Surge sofort nach dem Kauf ins Spiel und nicht erst auf den Ablagestapel, Sentinels sind Tanks, die zuerst besiegt werden müssen, bevor der Spieler wieder angegriffen werden kann. Stun macht Charaktere bewegungsunfähig, so dass sie im nächsten Zug nicht agieren können. Auch Vampirfähigkeiten wie Drain, die Lebenspunkte in Höhe des ausgeteilten Schadens zurückgeben, kennt man bereits.

Hast du es geschafft, deinen Gegner von anfangs 70 Lebenspunkten auf Null zu bekommen, hast du diesen ewigen Kampf für dich entschieden. Natürlich nur bis zur nächsten Partie.

Das bekommt ihr bei Kickstarter

Crave 2 Boxen für 4 SpielerEine Box von Crave kostet in der Kickstarter-Kampagne ca. 18,- EUR plus nochmal ca. 5,- EUR Versandkosten. Wer mit mehr als zwei Personen Crave spiele möchte, der hat die Möglichkeit in Teams gegeneinander anzutreten. Hierzu wird allerdings eine weitere Box benötigt. Es gibt einen extra Pledge-Level, falls ihr das vorhabt. Zwei Spiele kosten euch dann ca. 35,- EUR plus nochmal ca. 8,- EUR Versandkosten. Der Lieferzeitraum ist mit November 2019 angegeben. Derzeit sind auf der Kickstarter-Seite noch keine Stretchgoals angegeben, hier sollen allerdings noch welche folgen.

Fazit

Wenn du Magic the Gathering gespielt hast oder auch andere Deckbauer wie Star Realms, dann wirst du viele der Kartenmechaniken bereits so oder so ähnlich kennengelernt haben. Das macht es einerseits einfach, sich ins Spiel einzufinden, andererseits wirft es die berechtigte Frage auf, wieso Crave dann überhaupt ins eigene Brettspielregal einziehen sollte. Für mich wäre das zum einen das Thema, das mit seinem sehr modernen Look und dem zeitgenössischen Setting so noch nicht existiert. Es ist außerdem wunderschön illustriert und kann sich mit einigen Magic-Karten durchaus messen.

Und wie bei jeder neuen Magic Season auch, kommt natürlich der Reiz des Neuen hinzu. Synergien zwischen den Karten wollen erforscht werden. Kann ich mein Deck allein auf Heilung bzw. Drain aufbauen und damit einfach viel langsamer in den Lebenspunkten sinken? Reicht das, um zu gewinnen? Ist eine große Anzahl an Sentinels effektiv? Kann ich mir ein Magie-Deck zusammenstellen? Wie auch schon bei Shards of Infinity liegt der Reiz in einem solchen Spiel mit einem festen Satz an Karten ohne Tradingcard-Charakter darin, diese Strategien auszuloten. Bei Magic müssten zu jeder der Strategien erst die passenden Karten gekauft werden. Hier sind sie im Prinzip bereits vorhanden und müssen nur zur richtigen Zeit gekauft und dann auch gezogen werden.

Die Kickstarter Kampagne läuft noch bis zum 17. April 2019

Link zur Kampagne von Crave bei Kickstarter

Crave erscheint bei Black Forest Studio.


Wenn ihr immer auf dem Laufenden sein wollt, könnt ihr auf unserem Blog wöchentlich Previews zu aktuellen Kickstarter Kampagnen lesen, sowie euch auf unserer laufend aktualisierten Seite über aktuelle Crowdfunding-Projekte informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.