Brettspiel-News #03 2020

Brettspiel-News #03 2020

Das Hauptthema in den Brettspiel-News sind diesmal die Ankündigungen, die Portal Games auf seiner Hausmesse Portalcon bekannt gegeben. Weiterhin gibt es wieder einen Preis der verliehen wurde. Und dann gibt es da noch was Neues im Brettspiel-Markt.

Viel Spaß beim Lesen der Brettspiel-News:

Portal Con 2020

An diesem Wochenende fand die Hausmesse des polnischen Verlages Portal Games statt. Auf der einen Seite wurden Brettspiele angekündigt, für die Portal die Lokalisierung für den polnischen Markt übernimmt. Viel interessanter sind aus unserer Sicht natürlich die Ankündigungen, die den internationalen Markt betreffen. Portal Games wird sich verstärkt um seine bestehenden Marken kümmern. Neben Erweiterungen für Detective und Imperial Settlers, wird es auch noch neue Inhalte für Robinson Crusoe geben.

  • Vienna Connection wird ein eigenständiges Brettspiel sein, welches das Detective System nutzt. Als Szenario dient der kalte Krieg. Wir werden als CIA-Agenten durch Europa reisen, um einen Mordfall aufzuklären. Das Besondere an diesem Abenteuer ist neben dem Setting, dass auch wieder die Autoren Ignacy Trzewiczek, Przemysław Rymer and Jakub Łapot zusammen gearbeitet haben.
  • Detective – Season One wurde schon letztes Jahr auf der SPIEL 19 angekündigt. Bei diesem eigenständigen Spiel handelt es sich zwar auch um ein Detective-Spiel, das heißt wir müssen Fälle lösen, allerdings sind alle Fälle eigenständig und nicht miteinander verbunden und jeder Fall soll auch in gut zwei Stunden lösbar sein. Auch die Schwierigkeit ist um einiges geringer als im eigentlichen Detective. Detective – Season One soll sich dabei explizit an ein anderes Publikum richten, als das ursprüngliche Spiel. Das Spiel soll in der zweiten Hälfte des Jahres erscheinen.
  • Dig Deeper ist die erste Detective Erweiterung, die innerhalb der Signature Reihe erscheint. In der Signature Reihe werden Gastautoren für die Erweiterung verantwortlich sein. Bei Dig Deeper ist dies Rob Daviau. Diesmal lösen wir einen Fall in den 70er Jahren und statt der Datenbank Antares werden wir unsere Ermittlungen in der Bibliothek durchführen müssen. Dazu kommt noch eine Regeländerung, in der wir wohl auch Verdächtige verhören können, in dem wir diesen unsere Fragen stellen können. Erscheinen soll dies noch in der ersten Hälfte des Jahres
  • Besitzer von der Erweiterung Detective – L.A. Crimes dürfen sich auch freuen. denn bereits im Februar können diese sich die kostenlose Erweiterung Under Radar herunterladen. Dazu braucht es nur den Code, der sich in dem Regelbuch von L.A. Crimes befindet. Wie Ignacy Trzewiczek schon verlautbaren ließ, wird dieser Fall sehr anspruchsvoll sein und sehr viele werden diesen wohl nicht lösen können. Ob dies der Wahrheit entspricht, könnt ihr ja dann im Februar erfahren.
  • Im März wird es eine App-Umsetzung von Imperial Settlers Roll&Write geben. Hierbei wird es sich ausschließlich um den Solo-Modus drehen, der dann innerhalb der App weiterhin mit neuen Inhalten versorgt wird.
  • Imperial Settlers Empires of the North wird ebenfalls Nachschub bekommen. Neben den schon angekündigten Römern kommen die aus dem Grundspiel Imperial Settlers angekündigten Barbaren nun auch in den Norden. Doch damit nicht genug, auch wenn historisch gesehen nicht korrekt, werden die Ägypter ihren Weg in den Norden finden und als neue Fraktion in Imperial Settlers Empires of the North spielbar sein. Die Römer sind im Moment schon vorbestellbar und sollen im Februar erscheinen, während die Barbaren im Sommer erscheinen werden.
  • Für das normale Imperial Settlers wird es die Erweiterung Rise of the Empire geben. Statt neuer Fraktionen wird es nun darum gehen, ein Imperium aufzubauen. Der Clou dabei soll sein, dass ihr für dieses Kampagnen-Spiel bzw. die Kampagnen-Erweiterung nicht immer die gleiche Gruppe braucht und sich die Imperien auch in unterschiedlichen Stufen befinden können. Dies soll durch ein Self-Balancing geschehen, so sollen größere Reiche mehr Probleme haben, ihre Kosten zu decken. Die Kampagnen-Erweiterung ohne feste Gruppe soll seinen Einstand im Sommer geben.
  • Robinson Crusoe bekommt das ultimative Storybook. In der ersten Hälfte des Jahres soll ein Szenario-Buch für Robinson Crusoe auf Kickstarter seine Unterstützer suchen. Dieses Buch soll für jeden Robinson Crusoe Abend das passende Abenteuer haben. So führte Ignacy Trzewiczek aus, dass in diesem sowohl Abenteuer für Kinder sein sollen, die den Fokus auf die Geschichte legen, aber eben auch Szenarien für den Profi, der sich dann an dem knackigen Schwierigkeitsgrad die Zähne ausbeißen soll. Dabei sollen in Robinson Crusoe: The Book of Adventures nicht nur Szenarien von Portal enthalten sein, auch die Fans sind explizit dazu eingeladen worden, ihre besten Ideen einfließen zu lassen.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=CRKMEFbujBQ
Quelle: https://portalgames.pl/en/portal-games-new-game-releases-in-2020/

Preise für Kenner

Crystal Palace von Carsten Lauber, erschienen bei Feuerland Spiele, hat den Le Diamant d’Or gewonnen. Dieser Preis zeichnet Kenner-Spiele aus. Auch auf den folgenden Plätzen tauchen einige Bekannte auf:

  1. Crystal Palace – Feuerland Spiele
  2. On Mars – Eagle Gryphon Games (Skellig Games)
  3. Barrage – Cranio Creations (Feuerland Spiele)
  4. Marcaibo – Games Up Verlag
  5. Flotilla – Wizkids
  6. Chicago 1875 – Quined Games
  7. Terramara – Quined Games
  8. Trismegistus – Board & Dice

Quelle: https://www.facebook.com/groups/439115556285793/

Was Neues und doch Bekanntes

Ein neuer Brettspiel-Verlag hat das Licht der Welt erblickt. Mit dem Verlag Deep Print Games ist ein neuer Verlag gegründet worden, der sich explizit auf die Fahnen geschrieben hat: “…Beeindruckende Spiele…” hervorzubringen. Bei den Gründern handelt es sich um bekannte Größen aus der Brettspiel-Welt. Karsten Esser und Andreas Finkernagel, Geschäftsführer von Pegasus-Spiele, sind genauso mit von der Partie wie die durch eggertspiele bekannten Namen Peter Eggert, Philipp El Alaoui und Viktor Kobilke. Auch kein Unbekannter ist Matthias Nagy, Geschäftsführer von Frosted Games, welcher die Gründungsmitglieder komplettiert. Schon zur SPIEL’20 wird es das erste Brettspiel des jungen Verlages geben. Bei dem Spiel Renature von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling, soll es sich um ein Area Control Spiel handeln, bei dem man Dominosteine nutzt. Den Vertrieb für das Spiel und alle künftigen Spiele wird exklusiv Pegasus-Spiele übernehmen.

Quelle: http://www.deep-print-games.com/index.htm


Eine Sammlung unserer wöchentlichen Brettspiel-News gibt es natürlich auch.

Die Brettspiel-News der letzten Woche findet ihr natürlich auch dort.

Brettspiele und mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.