Brettspiel-News #22 2019

Brettspiel-News #22 2019

Wir bauen in den Brettspiel News diese Woche Städte, überleben als knuddelige Nager und fliegen in den Weltraum. Leider gibt es auch schlechte Brettspiel-Neuigkeiten. Viel Spaß beim Lesen der Brettspiel-News:

Rollenspiel-Verlag geht in die Insolvenz

Eine schlechte Nachricht gibt es für alls Fans des Uhrwerk-Verlages. Wie der Verlag bekanntgegeben hat, hat er die Insolvenz beantragt. Und mit ihm nicht nur der Uhrwerk-Verlag sondern auch die Feder & Schwert GmbH. Diese war noch finanziell abhängig vom Uhrwerk-Verlag. Selbst für den Verlag kam die Zahlungsunfähigkeit wohl sehr überraschend. Nun übernimmt ein Insolvenzverwalter erst einmal die Zügel und schaut, was man noch aus dem Verlag machen kann. Dies ist nicht unbedingt schlecht auch andere Firmen kommen nach einem Insolvenzverfahren gestärkt zurück.

 

Quelle: https://www.uhrwerk-verlag.de/uhrwerk-verlag-gibt-insolvenz-bekannt

Auf zu den Sternen

“Ein Klassiker kehrt zurück” verkündete der Kosmos Verlag. Das schon lange im Handel nicht mehr erhältliche Brettspiel Die Sternfahrer von CATAN wird ein Neuauflage bekommen. Dabei wird es nicht nur einen neuen Druck geben, sondern auch kleine Änderungen. So werden z.B. die Komponenten überarbeitet. Bei der Originalversion sind die Raketen teilweise während des Spielens kaputt gegangen. Auch an den Regeln wird ein bisschen geschraubt werden. Die größte Änderung wird allerdings sein, dass der Spielplan nun variabel sein soll. Laut Kosmos soll das Spiel im Herbst in den Handel kommen.

 

Quelle: https://www.catan.de/news/2019-06-07/ein-klassiker-kehrt-zurueck-catan-sternenfahrer-erscheint-diesen-herbst

Das Abenteuer geht weiter

Wie Plaid Hat Games angekündigt hat, wird es ein neues Brettspiel mit Abenteuerbuch geben. Nach Stuffed Fables – Der Herr der Träume und Comanauts kommt nun Aftermath heraus. Das Spiel, welches im gleichen Universum wie Battlelands spielt, wie berichteten in den Brettspiel-News 15, ist wieder von Jerry Hawthorne entwickelt worden. Als kleine Nagetiere gilt es, in einer Welt zu überleben, in der es keine Menschen mehr gibt. In insgesamt 27 Missionen könnt ihr diese Welt erkunden. Wie auch schon in Stuffed Fables werden eure Entscheidungen Einfluss auf den Ausgang der Mission haben. Das Brettspiel kann auf Englisch schon vorbestellt werden, was auf eine baldige Veröffentlichung schließen lässt. Eine deutsche Version ist noch nicht angekündigt, allerdings sind auch schon die Vorgänger bei Asmodee Deutschland erschienen.

 

Quelle: https://www.plaidhatgames.com/news/994

Das Outer Rim hat Probleme

Wie Asmodee Deutschland bekannt gegeben hat, gibt es Probleme mit einem Container mit Brettspielen. In diesem ist dann wohl auch Star Wars Outer Rim enthalten. Dadurch wird sich der Erscheinungstermin verschieben. Schaut man sich nun die Zeit an, die ein Container braucht, um von China bis nach Deutschland zu kommen, kann man schon fast davon ausgehen, dass Star Wars Outer Rim wahrscheinlich erst im August im Handel verfügbar sein wird.

 

Quelle: https://asmodee.de/news/star-wars-outer-rim-erscheinungsdatum-verzogert

Städte bauen mit Kosmos

Wie der Kosmos Verlag in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, wird das Brettspiel Cities Skyline bei ihnen erscheinen. Einigen wird dies bekannt vorkommen, handelt es ich bei dem Spiel doch nun um den analogen Ableger des erfolgreichen PC-Spiels. Entwickelt wird es von Rustan Håkansson, der auch schon bei Tribes mit Kosmos zusammengearbeitet hat. Das kooperative Brettspiel soll im Oktober erscheinen.

Zitat des Verlages: “Angefangen mit einem Einstiegsszenario bauen die Spieler in jedem Spiel andere Städte mit einzigartigen Gebäuden und Strukturen. Zu Beginn stehen die Spieler vor einer unbebauten Fläche. Sie errichten erste Wohn-, Gewerbe- und Industriegebiete und erschließen nach und nach neue Viertel. Dabei müssen sie zentrale Faktoren wie Umwelt, Kriminalität, Verkehrsfluss und Bildung berücksichtigen, ihre finanziellen Mittel gemeinsam planvoll einsetzen und natürlich die Bevölkerung bei Laune halten.
Anders als das digitale Szenario, ist das Brettspiel kooperativ: Alle entwickeln die Stadt gemeinsam und müssen sich gut absprechen, um die Entwicklung möglichst geschickt voranzubringen.”

Der US-Strafzoll auf Brettspiele

Wir hatten schon in der Brettspiel-News 19 darüber berichtet, dass Brettspiele in den USA demnächst mit Strafzöllen belegt werden. Nun hat Mike Selinker, Designer zum Beispiel vom Pathfinder – Adventure Card Game, in einem sehr ausführlichen Bericht beschrieben, welche Auswirkungen dies auf die US-amerikanische Brettspiel-Industrie hat. Er gibt dazu auch noch einmal Einblicke in mögliche Preissteigerungen. Auch wir haben schon die ersten Mails von Verlagen bekommen, in denen dieser Umstand beschrieben wurde. In denen wurde erklärt, dass der Verlag eigentlich auf seinen Gewinn verzichtet.


https://www.polygon.com/2019/6/5/18652411/trump-china-tariff-board-games


 

Eine Sammlung unserer wöchentlichen Brettspiel-News gibt es natürlich auch.

Die Brettspiel-News der letzten Woche findet ihr natürlich auch dort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.