Brettspiel-News #01 2020

Brettspiel-News #01 2020

Das neue Brettspiel-Jahr ist gestartet. Also wird es auch wieder Zeit, um ein neue Ausgabe der Brettspiel-News zu veröffentlichen. Diesmal geht es um eine Schließung, ein alter Bekannter aus der Brettspiel-Szene taucht wieder auf und interessante Brettspiel-Ankündigungen.

Viel Spaß beim Lesen der Brettspiel-News:

Schluss, aus, vorbei

Asmodee kauft nicht nur, sondern Asmodee schließt auch Studios. Das selbstständige Studio Fantasy Flight Games Interactive wird geschlossen. Das Studio war verantwortlich für die Umsetzung des erfolgreichen LCG’s Herr der Ringe. Nicht beeinflusst von der Schließung ist die Software-Abteilung innerhalb von Fantasy Flight Games, die die Apps für die Brettspiele betreut und entwickelt.
Auch die Rollenspiel-Sparte von Fantasy Flight Games hat massiv Stellen abgebaut. Was das für die Rollenspiel-Systeme Star Wars oder Genesys bedeutet, wurde noch nicht offiziell verkündet. So kann es gut möglich sein, dass die Systeme durch Freelancer weiter betreut werden. Auch eine offizielle Aussage, was mit dem Videospiel Herr der Ringe: Abenteuerkartenspiel passiert, gab es noch nicht.

Quelle: https://boardgamegeek.com/blogpost/99087/fantasy-flight-interactive-close-ffg-rpg-staff-let

Sam is back

Im letzten Jahr verließ Sam Healey den Dice Tower. Nun ist dieser wieder auf der Bildfläche erschienen und bleibt der Brettspiel-Branche treu. Statt Brettspiele oder Kartenspiele zu reviewen, arbeitet Sam nun bei Mythic Games. Bekannt sind diese durch ihre Miniaturenspiele wie Joan of Arc, Solomone Kane oder auch Reichsbusters. Er wird sich bei dem französichen Brettspiel-Verlag um den nordamerikanischen Brettspiel-Markt kümmern.

Dabei geht Mythic Games ähnliche Wege wie auch schon Restauration Games. Man möchte neben neuen eigenen Spielen ältere Brettspiele wieder neu auflegen und sie auch redaktionell überarbeiten. Die Spiele sollen dann unter der neuen Produkt-Linie Phoenix laufen. Auch ein neues eigenes Projekt mit dem Titel Steam Watchers wurde für 2020 angekündigt. Es soll ein nicht ganz so ausuferndes Spiel mit ein paar Miniaturen und Area-Control bzw. Einfluss werden, das in einer Welt spielt, die gerade eine neue Eiszeit durchmacht.

Quelle: https://www.facebook.com/MythicGames/videos/799226180596496/

Dracula erwacht

Auch im digitalen Brettspiel-Bereich tut sich etwas. Die Umsetzung von Brettspielen als Videospiele scheint in letzter Zeit zu boomen. Auch wir hatten in unserem Brettspiel-Podcast schon darüber gesprochen. Nun bekommt das Brettspiel Fury of Dracula seinen digitalen Ableger. Wann und für welche Plattformen das Spiel erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

 

Quelle: https://boardgamegeek.com/blogpost/99090/app-news-fury-dracula-headed-digital-and-android-g

Eine harte Nuss

Da kommt wahrscheinlich ein wahres Brettspiel-Monster auf uns zu. Denn wie der polnische Verlag Board & Dice bekannt gab, werden sie dieses Jahr das Brettspiel Tekhenu: Obelisk of the Sun veröffentlichen. Der Verlag der auch schon Teotihuacan und Trismegistus herausgebracht hat, bleibt also seinem Credo treu, Brettspiele mit T und schwierigem Namen herauszubringen. Richtig interessant wird es allerdings, wenn man sich anschaut, wer hinter dem Brettspiel steht: Danielle Tascini und David Turczi werden die beiden Autoren sein. Danielle Tascini ist bekannt für Spiele wie Marco Polo, Tzolkin aber auch das schon erwähnte Teotihuacan. David Turczi hingegen hat nicht nur den Solo Modus von Trismegistus entwickelt, sondern ist auch bekannt für Spiele wie Anachrony, Cerebria oder das kommende Perseverance: Castaway Chronicles. Bekannt ist, dass Tekhenu: Obelisk of the Sun ein Dice-Drafting Spiel sein wird. Vom Schwierigkeitsgrad her soll das Spiel zwischen Trismegistus und Teotihuacan liegen. Beides keine einfach Brettspiele, die dem Expertenspieler einiges abverlangen.

Quelle: https://twitter.com/BoardAndDice/status/1211652033683623936

Besser spät als nie

Viele Brettspieler warten sehnlichst auf deutsche Übersetzungen bzw. Lokalisierungen englischsprachiger Brettspiele. Nach Gloomhaven war gefühlt Aeons End eines dieser Brettspiele, das  dringend eine Lokalisierung brauchte. Nun gibt es eine gute Brettspiel-News: Der kooperative Deckbuilder wird nun auch auf Deutsch erscheinen. Frosted Games wird die deutsche Lokalisierung übernehmen. Der Deckbuilder hat den besonderen Clou, dass ihr aus eurem Deck nicht zufällig die Karten zieht, sondern gezielt, was erst einmal komisch klingt erweist sich in der Praxis als sehr spielbar.

 

Quelle: https://twitter.com/FrostedGames/status/1212653034217639936

Duelle um Planeten

Wie Fantasy Flight Games angekündigt hat, wird es ein Spin Off im Cosmic Encounter Universum geben. Während ihr in Cosmic Encounter versucht, mit Verhandlungsgeschick, bluffen und gespaltener Zunge Planeten einzunehmen und dies mit sehr vielen Mitspielern, die auch unterschiedliche Alienrassen spielen mit unterschiedlichen Fähigkeiten, wird sich in Cosmic Encounter Duel, wie der Name schon andeutet, alles auf zwei Spieler reduziert. Auch im neu angekündigten Brettspiel wird es darum gehen, genug Planeten unter seine Kontrolle zu bekommen. Doch statt meine Mitspieler zu umgarnen, wird man seine Strategie über Karten steuern. Weiterhin duelliert ihr euch Planet für Planet, somit muss man auch das längerfristige Spiel im Auge behalten, denn Raumschiffe wachsen nicht auf Bäumen und manchmal gewinnt ihr auch nicht unbedingt durch militärische Übermacht sondern durch Raffinesse. Das Spiel wird auf Englisch im März 2020 erscheinen, ob das Spiel auf Deutsch erscheint ist noch nicht bekannt.

Quelle: https://www.fantasyflightgames.com/en/news/2020/1/13/cosmic-encounter-duel/

Die Katze ist aus dem Sack

Riot Games ist nicht nur bekannt für sein Videospiel League of Legends sondern hat auch mit Mechs vs. Minions einen Achtungserfolg in der Brettspiel-Szene hingelegt. Nun kündigte Riot Games in einem Video kurz ein neues Brettspiel an und jedoch konkret zu werden. Mittlerweile haben die Spekulationen allerdings ein Ende, denn bei dem neuen Spiel wird es sich um Tellstones: King’s Gambit handeln, ein Spiel für 2 bis 4 Spielern. Es ist Bluffspiel, bei dem einem alle Informationen zur Verfügung stehen. Wie genau da das Bluffen funktionieren soll, wird sich noch zeigen.
Scheinbar war Mech vs. Minions nur ein Testballon, denn nun hat mich sich bei Riot entschieden, mehr Brettspiele zu entwickeln, die verschiedene Spielergruppen ansprechen sollen. Das ganze wird als Riot Tabletop geführt.

 

Quelle: https://www.riotgames.com/en/news/riot-tabletop


Eine Sammlung unserer wöchentlichen Brettspiel-News gibt es natürlich auch.

Die Brettspiel-News der letzten Woche findet ihr natürlich auch dort.

Brettspiele und mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.